Motorrad Neuheiten 2019 – Weltpremieren und neue Modelle

0

Die Intermot 2018 wirft bereits deutlich ihre Schatten voraus. Vom 3. bis 7. Oktober trifft sich die Motorradbranche wieder in Köln und lockt mit den Motorrad Neuheiten 2019 über 200.000 Besucher an sechs Messetagen an. Die ,Big Brands‘ – darunter BMW, Harley Davidson, Honda, Ducati, Kawasaki, KTM, Kymco, Aprilia, Moto Guzzi und Vespa, sowie Suzuki, Triumph und Yamaha – werden mit ihren neuesten Modellen vertreten sein. Aber auch wieder auferstandene Nischenplayer wie Indian und Horex machen die Zweirad-Gemeinde vor der Intermot 2018 neugierig.

Suzuki Motorrad Neuheiten 2019

Katana 3.0

Ein ganz heißes Eisen wird von Suzuki erwartet, denn der japanische Motorradhersteller schmiedet mit der Ankündigung „Feel the Edge“ erneut das japanische Langschwert. Am 2. Oktober ist es dann endlich soweit: Nach über 35 Jahren feiert die neue Suzuki Katana ihre Weltpremiere. Die 1980 erstmals vorgestellte GSX mit der ikonischen Frontverkleidung war nicht nur die sportliche Interpretation eines Naked Bikes, sondern vielmehr eine ganz Philosophie, eingepackt in ein einzigartiges Design, das die Gemüter damals wie heute erhitzt.

Der Entwurf für die Suzuki Katana 2019 stammt aber diesmal nicht vom Target Design Team. Stattdessen schenkt das italienische Designbüro Frascoli der Katana 3.0 ihre neuen Proportionen. Die ersten Fotos von Frascoli Design lassen darauf schließen, dass die technische Basis für die Katana 2019 von der Suzuki GSX-S1000 stammt. Von einem Einliter-Motor ausgehend, sind also 150 PS und gut 108 Nm maximales Drehmoment zu erwarten – „eingepackt“ in einem stabilen Alu-Brückenrahmen. Leistungsmäßig läge sie sowohl über der Kawasaki Z1000 (142 PS) und der neuen Honda CB 1000R (145 PS).

Beim Design beweist Frascoli ein glückliches Händchen – nicht zu radikal der Entwurf, aber trotzdem mit moderner, wie gefälliger Linienführung imponiert die Katana schon im Stand mit Kraft und Performance. Damit könnte Suzuki einige Interessenten, die bislang mit einer Kawasaki Z1000 liebäugelten, für sich gewinnen. Der Erfolg bleibt wie immer abzuwarten.

Wie die Zeitschrift MOTORRAD berichtet, hat Suzuki die Marke (Name und Logo) bereits am 8. Februar 2018 in den USA neu angemeldet. Am 2. Oktober wird die Suzuki Katana 2019 nun auf der Intermot der Weltöffentlichkeit erstmals präsentiert. Sie darf auf alle Fälle zu den Highlights der Intermot 2018 gezählt werden.

Motorrad Neuheiten 2019
Wird mit Hochspannung erwartet: die neue Suzuki Katana 2019 (Quelle: Motociclismo Italy)

Suzuki RM-Z250

Nicht immer ist mit einer Motorradneuheit auch eine echte Premiere verbunden. Für das Modelljahr 2019 hat Suzuki bereits seinen Viertelliter-Crosser RM-Z250 gründlich überarbeitet und rückt das Offroad-Bike optisch in Nähe der größeren Schwester RM-Z450 an. Neben einem neuen Rahmen bekam die RM-Z250 eine neue Vorderradgabel und viele technische Verbesserungen.

Suzuki RM-Z250
Suzuki RM-Z250 im Modelljahr 2019 (Foto: Suzuki)

Weitere Informationen zur RM-Z250.

Yamahas Motorradneuheiten 2019

Der japanische Motorradhersteller Yamaha entfaltet in vier Marktsegmenten ab 2019 weitere Aktivitäten. Wichtigste Neuheiten sind im Offroad-Segment die WR450F, für die Straße die MT-Baureihe und brandneue Yamaha YZF-R125. Tourenfahrer kommen mit zwei langstreckentaugliche Bikes – der Tracer 700 GT bzw. 900 GT – auf ihre Kosten.

Yamaha WR450F

Bleiben wir im Offroad-Segment. Mit der komplett neuen WR450F feiert Yamaha sein 20-jähriges Produktionsjubiläum von Viertakt-Enduros. Neben einem komplett neuen Design bietet die neue Yamaha WR450F mehr Leistung bei verbessertem Handling. Das komplett neue Modell 2019 ist nicht nur leichter, schlanker und agiler, sondern verfügt auch nach wie vor über die legendäre Zuverlässigkeit und ist ab Oktober bestellbar.

Vor zwei Jahrzehnten revolutionierte die erste Viertakt-WR-F die Enduro-Szene. Seitdem genießt sie einen exzellenten Ruf für ihre lineare und kontrollierbare Leistung, was sie neben der Honda CRF 450 L  zu einem Dauerfavoriten von Hobby- und Rennfahrern werden ließ.

Seit seiner Einführung im Jahr 1998 ist der Hubraum des WR-F-Motors von 400 ccm über 426 ccm und in der neuesten Generation mit umgedrehtem Zylinderkopf auf 450 ccm angewachsen. Das neue Modell 2019 wurde weiterentwickelt und setzt auf der erfolgreichen Plattform der YZ450F auf. Bei der Rallye Dakar 2018 lag Yamaha-Fahrer Adrien Van Beveren auf seiner WR450F Rally fünf Tage lang in Führung, bis ihn ein unglücklicher Rennunfall in Etappe 10 zur Aufgabe zwang.

Neben dem Kupplungshebel besitzt die WR450F künftig einen Schalter, über den der Fahrer während der Fahrt mit nur einem Knopfdruck zwischen zwei Motorkennfeldern umschalten kann, um veränderten Fahrbedingungen Rechnung zu tragen. Die neue Rahmenkonstruktion umfasst eine überarbeitete Position des Steuerkopfes, ein gerades Rahmenoberrohr sowie einen im hinteren Bereich verstärkten Hauptrahmen. Zudem wurde das Fassungsvermögen des Tanks auf 7,9 Litern vergrößert, bei gleichzeitig verbessertem Masseschwerpunkt.

Motorrad Neuheiten 2019
Komplett für 2019 überarbeitet: Yamaha WR450F (Quelle: Yamaha)

Yamaha MT-Serie

Erst vor fünf Jahren stellte Yamaha die erste MT-09 der Öffentlichkeit vor. Mit ihrem drehmomentstarken Crossplane-Motor, dem unverkleideten Design und dem agilen Handling brachte dieses Motorrad „The Dark Side of Japan“ nach Europa. Mit über 175.000 MT-Modellen (MT125 bis MT10) ist die Baureihe sehr erfolgreich.

Als Neuheit für 2019 kündigt Yamaha eine neues – Ice Fluo genanntes – Farbschema für die gesamt MT-Baureihe an. Das Ice Fluo Farbschema setzt sich zusammen aus einer coolen, eisgrauen Lackierung von Tank und Anbauteilen. Rot fluoriszierende Felgen bilden dabei einen Kontrast zur schwarzen Lackierung von Motor, Rahmen, Gabel und Scheinwerfer. Die neue Ice Fluo Farboption behält Yamaha exklusiv der MT-Serie vor. Zusätzlich gibt es noch die Yamaha Blue und Tech Black als Alternativen.

Während die neue MT-125 bereits ab Oktober 2018 verfügbar ist, müssen sich Interessenten der MT-10 und MT-07 bis November 2018, potentielle Käufer der MT-09 und MT-03 sogar bis Dezember 2018 gedulden.

Motorrad Neuheiten 2019
Neues Farbschema „Ice Fluo“ für die MT-Baureihe (Quelle: Yamaha)

Yamaha Tracer

In der wichtigen Kategorie der sportlichen Tourer fügen die japanischen Modellstrategen der Tracer 700 ab nächstem Jahr eine noch stärker tourengeeignete Version namens Tracer 700 GT hinzu.

Die Tracer 700GT trumpft mit hoher Touring-Verkleidungsscheibe, ergonomischer Sitzbank und farblich abgestimmten 20-Liter-Koffern auf. Sie bietet damit einen besseren Windschutz, erhöhten Touring-Komfort und höhere Funktionalität. Erhältlich ist sie in den Farben Phantom Blue sowie Tech Black und in der Farboption Nimbus Grey mit Rot als Zweitfarbe.

Für wen es etwas mehr sein darf, wird die größere Tracer 900GT mit ihrer gehobenen Ausstattung das Richtige sein. Neben einem vollständig einstellbaren Fahrwerk, einer goldfarbene Gabel sowie Hartschalenkoffern, Farb-TFT-Instrumente bietet die GT ausgefeilte elektronische Steuerungssysteme. Die Tracer 900GT 2019 ist in den gleichen Farben wie die 700er zu haben.

Motorrad Neuheiten 2019
Intermot-Premiere der tourentauglichen Tracer 700 GT (Quelle: Yamaha)
Motorrad Neuheiten 2019
Eebenfalls neu ist die größere Tracer 900 GT (Quelle: Yamaha)

Brandneue YZF-R125

Die Yamaha YZF-R125 ist bereits bekannt als eines der leistungsstärksten Modelle in der 125er Supersport-Klasse. Für 2019 wurde der flüssigkeitsgekühlte 4-Ventil-Motor komplett neu entwickelt. Ziel ist es noch mehr Drehmoment und ein breiteres, gleichmäßigeres Leistungsband zu erreichen sowie gleichzeitig noch den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren.

Einer der wichtigsten Faktoren dabei ist das Variable Valve Actuation System (VVA), das die Ventilsteuerung der Einlassventile drehzahlabhängig optimiert. Ein neu gestaltetes Kraftstoffeinspritzsystem soll laut Yamaha, dank einer größeren Drosselklappe, ein weicheres Ansprechverhalten und damit eine verbesserte Kontrolle vermitteln. Mal sehen, ob Yamaha mit der neuen YZF-R125 die bis dato geltende 15-PS-Marke knacken wird.

Weitere neu entwickelte Bauteile der YZF-R125 sind eine besonders leichtgängige Kupplung mit Anti-Hopping-Funktion, eine neue, leichtere Leichtmetallschwinge, LED-Licht rundum, ein 14 Zentimeter breiter Hinterreifen sowie ein ABS. Die rassige und aerodynamische Verkleidung sowie das MotoGP-beeinflusste Cockpitdesign verschaffen der YZF-R125 den aggressiven YZF-R1 inspirierten Look. Das Finish ist ebenso hochwertig wie die Motor- und Fahrwerkskomponenten und verleiht der brandneuen 125er ein ernsthaftes, extremes Image mit Rennstreckenpotenzial.

Motorrad Neuheiten 2019
Die Yamaha YZF-R125 bekommt für 2019 nicht nur einen völlig neuen Motor (Quelle: Yamaha)

Neue Kawasaki Modelle 2019

Ninja 125 und Z125

Von der Konkurrenz im eigenen Lande angespornt, wirft Kawasaki eine sportliche Ninja 125 und das Nakedbike Z125 als neue Motorradmodelle 2019 in den Ring. Sowohl Ninja 125 als auch Z 125 besitzen einen wassergekühlten Einzylindermotor mit 15 PS Leistung. Während  Yamaha bei seiner neuen 125er auf einen Deltaboxrahmen setzt, sind die Kawasakis mit einem leichten Gitterrohrrahmen ausgestattet, wie er z. B. auch bei der legendären Ninja H2 zum Einsatz kommt. Detaillierte Informationen will Kawasaki ab dem 2. Oktober 2018  auf der INTERMOT in Köln zur Verfügung stellen.

Motorrad Neuheiten 2019
Motorradneuheit 2019: Ninja 125 (Quelle: Kawasaki)
Motorrad Neuheiten 2019
Zweite Premiere: Kawasaki Z125 (Quelle: Kawasaki)

Weitere Informationen zur Ninja 125 und Z125.

Honda Motorrad Neuheiten 2019

Honda Super Cub 125

Nachdem Honda im letzten Jahr einen großen Fokus auf seine neue CB-Baureihe im „Neo-Concept“ Design legte, freut sich in diesem Jahr die Motorradwelt auf die Super Cub C125. Mit dem Export nach Europa schlägt Honda ein weiteres Kapitel in der Geschichte des seit über sechs Jahrzehnten erfolgreich verkauften Zweirads auf, das bisher in über 160 Länder weltweit vertrieben wurde. Bislang wurde das Modell auf der Tokio Motorshow und auf der EICMA in Mailand gezeigt.

Motorradneuheiten 2019
Die Honda Super Cub 125 kommt nun auch zu uns (Foto: Honda)

Weitere Informationen zur Honda Super Cub C125 und den Preisen.

Honda Monkey 125

Als Motorrad-Winzling sorgt die Honda Monkey ebenfalls seit Jahrzehnten für Furore. Die neue Honda Monkey 125 war im November letzten Jahres auf der Mailänder Motorradmesse als Concept Bike zu sehen. Nun kehrte sie im Juni zurück ins europäische Modellprogramm von Honda. Wie in früheren Zeiten zieren den 5,6 Liter-Tank dreidimensionale Honda-Flügel-Logos. Hochgesetzte Schutzbleche, Auspuff-Hitzeschild und runde Spiegelgehäuse sind wie einst ansehnlich verchromt. Das Gesamtkonzept der neuen Monkey 125 ist eine Hommage an die einzigartige, wunderbare Monkey-Historie und sicherlich eine der zentralen Motorrad-Neuheiten 2019 auf der Intermot in Köln.

Honda Monkey 125
Das legendäre Mini-Motorrad kehrt erstarkt zurück (Foto: Honda)

Weitere Informationen zur Honda Monkey C125.

Honda CRF450L

Zu den weitere Motorrad Neuheiten 2019 zählt die brandneue CRF450L, welche die CRF-Modellfamilie ab nächstem Jahr um ein straßenzulassungsfähiges Offroad-Modell erweitert. Der Vorzeige-Motocrosser CRF450R bietet nun mehr Power und mehr Drehmoment am Ende des Drehzahlbands. Die CRF250R erhält – ein Jahr nach der kompletten Modell-Überarbeitung – Leistungs-Upgrades im unteren Drehzahlbereich, um das Herausbeschleunigen aus langsamen Kurven noch weiter zu verbessern.

Motorradneuheiten 2019
Die brandneue Honda CRF450L für 2019 (Foto: Honda)

BMW Motorrad Neuheiten 2019

BMW R 1250 GS und R 1250 RT

Seit mehr als 35 Jahren steht der Boxermotor in den BMW Motorrad GS- und RT-Modellen für charakterstarken, kraftvollen und zuverlässigen Vortrieb. Nun kommt im Oktober der BMW-Boxermotor der nächsten Generation – verbaut in der neuen R 1250 GS und R 1250 RT – auf den Markt. Zuletzt haben die Entwickler 2013 mit der Vorstellung des ersten teilweise flüssigkeitsgekühlten Boxermotors ein neues Leistungs- und Komfortlevel erreicht. Jetzt hält mit der neuen ShiftCam-Technik erstmals eine variable Ventilsteuerung Einzug in einen bayerischen Motorradmotor.

Mit dem umfassend weiterentwickelten Boxermotor erreicht BMW nicht nur ein neues Level an Leistung und Drehmoment. Insbesondere auch die Laufkultur und Laufruhe – gerade im unteren Drehzahlbereich – konnten deutlich optimiert werden.

Herausgekommen ist ein verbessertes Laufverhalten des auf 1.254 Kubikzentimeter Hubraum vergrößerten Aggregats (vorher: 1170 ccm) sorgen. Auch die Leistung wird kräftigen angehoben: Statt 125 PS stehen bei unverändert 7.750 U/min nun 136 PS zur Verfügung. Das maximale Drehmoment steigt von 125 auf 143 Newtonmeter bei 6.250 U/min.

Mit der variablen Steuerung sind Ventilsteuerzeiten und Ventilhub nicht mehr über das gesamte Drehzahlband fixiert. Herzstück dieser Technik ist eine einteilige Einlass-Schaltnockenwelle, die pro zu betätigendem Ventil über zwei Nocken verfügt: eine Teillast- und eine Volllastnocke mit jeweils unterschiedlich gestalteter Nockengeometrie. Bei der Teillastnocke werden Verbrauch und Laufkultur optimiert, bei der Volllastnocke steht die Leistung oben an.

Mit Hilfe der Shift-Cam-Technik öffnen sich zudem die Einlassventile asynchron, so dass das eingespritzte Benzin-Luftgemisch einen speziellen Drall erhält, was zu einer verbesserten Verbrennung führt.

Motorradneuheiten 2019
mit neuem Boxer-Motor: BMW R 1250 GS und R 1250 RT (Quelle: BMW Group)

BMW Concept 9cento

Auf dem diesjährigen Concorso d’Eleganza Villa d’Este gab BMW bereits einen Ausblick darauf, wie ein neues, aufregendes Sport-Modell aussehen könnte. Das BMW Motorrad Concept 9cento (gesprochen: nove cento) sorgte am Comer See für viel Aufsehen. Dass BMW auch Emotionen, Performance und Fahrspaß in einem Motorrad verbinden kann, ist spästens seit dem Besteller R NineT klar. Warum also nicht auch in einem Sport-Tourer?

„In der heutigen Zeit muss es nicht immer nur nach der Maxime „höher, schneller, weiter“ gehen, vielmehr liegt der Fokus bei diesem Concept Bike auf Ausgewogenheit“ so Edgar Heinrich, Leiter Design BMW Motorrad.

Motorradneuheiten 2019
Die BMW Concept 9cento wurde bereits am Comer See präsentiert (Quelle: BMW)

Ducati Update wichtiger Motorradmodelle

Scrambler Icon

Auch von Ducati kommen Motorrad News und betreffen das Bestseller-Bike Scrambler. Den Anfang macht das Basismodell Ducati Scrambler Icon, das 2019 viele Standards aus der 1100er Modellfamilie übernimmt und weitere technische Neuerungen bereithält. Wichtigste Neuerung 2019 ist dabei das schräglagenfähige Zweikanal-ABS von Bosch. Das LCD-Rundinstrument hält künftig mehr Informationen bereit. Zudem haben die Ducati-Techniker das Fahrwerk der Scrambler Icon komplett überarbeitet.

Motorrad News 2019
Ducati Scrambler Icon bekommt für 2019 ein Refresh (Foto: Ducati)

Weitere Informationen über die neue Ducati Scrambler Icon haben wir hier zusammengefasst.

Weltpremiere von Horex

Kaum ist mit den ersten HOREX Days in Landsberg am Lech ein weiteres Highlight in der Geschichte der Marke HOREX zu Ende gegangen, erfreut uns der Traditionshersteller mit einer Weltpremiere eines neuen Modells auf der INERMOT in Köln. Neben vielen Neuerungen für die bestehenden Modelle Horex VR6 Classic und VR6 Café Racer stellt der Hersteller ein neues eigenständiges Modell vor. Bislang liegen noch keine weiteren Informationen vor. Der Messeauftritt in Halle 7 kann somit mit Spannung erwartet werden.

Motorradneuheiten 2019
Horex macht es spannend mit seiner Weltpremiere (Quelle: Intermot 2018)

Neuer Norton 650 Scrambler

Mit der Norton V4 RR bewegt sich der britische Kleinserienhersteller heute in einem exklusiven Umfeld. Um Fuß im Massenmarkt entwickelt Norton derzeit eine völlig neue Einsteiger-Modellreihe, von der erste Zeichnungen in den sozialen Medien die Runde machen.

So langsam verdichten sich die Details zu einem runden Bild: Im November will die britische Motorradmarke auf der NEC Motorcycle Show in Birmingham der Weltöffentlichkeit erstmals die Norton 650 Scrambler zeigen. Die Mittelklassemaschine wird als Norton Atlas in 2019 kommen. Den prestigeträchtigen Namen Atlas verwendete Norton bereits von 1962 bis 1968 für eine 750er, die es auch als Scramblervariante damals gab.

Herzstück der neuen Norton Atlas 650 ist ein neuer flüssigkeitsgekühlter Reihen-Zweizylindermotor mit 650 ccm Hubraum, der technisch vom 1200er V4-Triebwerk abgeleitet wurde. Nach bisherigen Meldungen soll es die Norton Scrambler in Leistungsstufen von 70 bis 100 PS geben. Als Fahrwerk kommt ein Stahlrohrrahmen mit Upside-Down-Gabel und Zentralfederbein hinten zum Einsatz. Optisch fällt eine gewisse Ähnlichkeit zur Ducati Scrambler Icon auf, gegen die sich die Norton positionieren wird. Mit 650 ccm passt sie auch sehr gut zwischen die kleine 400er und 800er Icon. Der angepeilte Preis von ca. 11.000 EUR orientiert sich allerdings am oberen Ende der italienischen Konkurrenz.

Motorrad Neuheiten 2019
Die Norton Atlas 650 kommt in 2019 (Quelle: Instagram)

Leave A Reply