Den meisten Motorradfahrern dürfte der Name „Hornet“ noch sehr geläufig sein. Die schnörkellose Hornisse mit Vierzylinder-Power aus 600 und 900 ccm Hubraum lief zwischen 1998 und 2012 bei Honda vom Band. Auf der letztjährigen EICMA kündigten die Japaner bereits das Comeback der Hornet an, im Frühjahr 2022 legte Honda mit Designskizzen der Neuauflage nach. Nun werden die Pläne für das neue Naked Bike konkreter.

Wie mehrere Medienquellen verlauten lassen, ist mit dem Comeback der Honda Hornet in 2023 zu rechnen. Wir gehen daher von einer Premiere der Hornisse bereits in diesem Herbst aus, da der japanische Motorradhersteller jüngst erste Bilder vom Motor samt technischer Daten veröffentlicht hat.

Honda Hornet 2023 – mehr Charisma, weniger Zylinder

Nachdem Honda im Mai erste Designskizzen der Öffentlichkeit präsentierte, folgen nun technische Details zur neuen Hornet Modelljahr 2023 nach. Anders als beim 2012 eingestellten Vorgängermodell mit Vierzylindermotor wird die Neuinterpretation von einem wassergekühlten Zweizylindermotor angetrieben werden.

Der komplett neu entwickelte Parallel-Twin trifft mit 755 ccm Hubraum liegt damit in der Mitte der beiden Vorgänger-Motorisierungen. Die neue Honda Hornet 2023 soll bei 9.500 Umdrehungen eine Leistung von 92 PS mobilisieren. Das maximale Drehmoment beträgt 75 Newtonmeter bei 7.250 Touren. Dank 270-Grad-Hubzapfenversatz der Kurbelwelle dürfte sich das Achtventil-Aggregat durch eine V-Motoren ähnliche Laufkultur auszeichnen.

Honda hat für die Hornet 2023 einen kompakten Zweizylindermotor neu entwickelt

Honda hat für die Hornet 2023 einen kompakten Zweizylindermotor neu entwickelt (Foto: Foto: Autoren-Union Mobilität/Honda)