Yamaha TX 750

Als eines der ersten Motorräder besitzt die von 1972 bis 1974 gebaute Yamaha TX 750 einen Zweizylinder Parallel-Twin-Motor mit speziellen Ausgleichswellen, das „Omni-Phase-Balancer-System“.  Der charmante Klassiker verband den ruhigen Lauf eines Viertakt-Motors mit vier Zylindern mit der beinahe filigranen Ästhetik eines Zweizylinders.

Die TX 750 wurde speziell für den amerikanischen und australischen Markt gebaut. Technisch war das – optisch sehr schöne – Modell anfangs jedoch sehr anfällig. Die Mitbewerber aus Japan bauten damals schon zuverlässige 4-Zylinder Motoren, die Yamaha konnte da nicht mithalten. Im Laufe der Jahre wurden die technischen Probleme von engagierten Liebhabern und Spezialisten analysiert und behoben, sie gilt heute als zuverlässiges Motorrad. Inzwischen sehr selten, erfreut sich die TX 750 heute wieder großer Beliebtheit und steigendem Wertzuwachs. Ein weltweites Netzwerk verfügt über Know How und Ersatzteile.

Die TX 750 IG (www.tx750.de) kümmert sich hingebungsvoll um den Erhalt des historischen Erbes und hilft bei der Ersatzteilbeschaffung.  So verfügt die IG verfügt über ein eigenes Ersatzteillager – Mitglieder erhalten Sonderpreise und technische Unterstützung. Anfrage können mit Ersatzteilnummer an Volker Löcken, volkerloecken@aol.com, gerichtet werden.

Artikel zur Yamaha XT 750 View all Reit den Stier

Umbauten zur TX 750 View all