Honda Monkey Tracker – Customizing von Dirk Oehlerking

0

Kaum auf dem Markt, nahm sich Dirk Oehlerking den neuen Knirps von Honda vor und baute die Monkey 125 zu einem faszinierenden Flat Tracker im „Oldschool“ Look der 1970er Jahre um.

Die neue Monkey 125 feierte ihr Comeback in diesem Sommer hat sich auf Anhieb überall in Europa als Publikumsliebling etabliert. Das sympathische Minibike verbindet klassische Monkey-Anmutung und –Proportionen mit modernen Zutaten wie Upside-Down-Gabel, Stereo-Stoßdämpfer hinten, LCD-Cockpit, ABS mit Erkennung, ob das Hinterrad abhebt, und LED-Lichttechnik rundum.

Honda Monkey Tracker
Honda Monkey Tracker von Kingston Custom (Foto: Honda)

Monkeys werden oftmals von Wohnmobil-Eignern als Mobilitätslösung mitgeführt und auch gerne für leichte Feldweg-Ausflüge verwendet. Dirk Oehlerking von Kingston Custom arbeitete jedoch in seinen Monkey Tracker den Offroad-Aspekt weiter aus und verwandelte den City-Flitzer in einen Flat-Tracker der besonderen Art.

Honda Monkey Tracker
Noch eine Schokoladenseite des Flat Trackers (Foto: Honda)

Der Kingston Custom Monkey Tracker weist einen modifizierten Rahmen auf, dazu einen breiten Flattrack-Lenker und einen neuen Auspuff. Eine spezielle Sitzbank mit Stickereien, die Fußrasten einer 1976er Honda Elsinore 125 sowie eine Lackierung, die Gold mit Tricolor-Elementen vereint.

Weitere Beiträge über die Honda Monkey

Die Geschichte der Honda Monkey:

Honda Monkey

Die neue Honda Monkey 125 kommt:

Honda Monkey 125

Leave A Reply