4. Etappe der Dakar Rallye 2019 – Honda setzt sich an die Spitze

0

Erneuerter Führungswechsel bei der Dakar Rallye 2019: Ricky Brabec (Monster Energy Honda Team) legte auf der 4. Etappe einen souveränen Etappensieg hin und übernimmt damit auch die vorläufige Gesamtführung.

Die vierte Etappe der Dakar 2019 war rasant und brachte viele, knifflige Navigationsaufgaben mit sich. Dieser Abschnitt der Wüstenrallye führte über 511 Kilometer von Arequipa in das Marathon-Biwak nach Moquegua. Am Donnerstag galt es 405 Kilometer der Gesamtstrecke als Wertungsprüfung zu meistern.

Ricky Brabec (Honda) siegte auf der 4. Etappe der Dakar 2019
Ricky Brabec (Honda) siegte auf der 4. Etappe der Dakar 2019 (Quelle: Honda Racing)

Brabec (Honda) hatte KTM in Nacken

Ricky Brabec meisterte die gestrige 4. Etappe souverän. In allen acht Wertungszeiten des Specials lag er vor den drei KTM-Piloten, die ihm auf der 4. Etappe ständig im Nacken saßen. Matthias Walkner (KTM), für den es am Vortag weniger gut lief, sicherte sich mit 6 Minuten Rückstand auf das Honda-Ass den zweiten Platz. Seine Team-Kollegen Toby Price und Sam Sunderland kamen kurz nach Walkner als Dritter bzw. als Fünfter durchs Ziel.

Matthias Walkner auf KTM kam auf den 2. Platz
Matthias Walkner auf KTM kam auf den 2. Platz (Foto: Florent Gooden / DPPI

Husqvarna knapp hinter der Top 10

Der Zweite der 3. Etappe, Pablo Quintanilla auf Husqvarna, kämpfte sich zwar erfolgreich durch die schwierige vierte Etappe der Dakar-Rallye 2019, büßte aber rund 20 Minuten ein und landete nur auf 14. Platz. Der Chilene hält sich aber in der vorläufigen Gesamtwertung der Veranstaltung auf Platz zwei. Der zweite Husqvarna-Pilot, Andrew Short, wollte am Donnerstag kein Risiko eingehen. Der Amerikaner fuhr von Anfang bis Ende ein gleichmäßiges Tempo und holte sich den 12. Platz des Tages. Jetzt liegt er weniger als zwei Minuten hinter den Top 10 der vorläufigen Gesamtwertung.

Andrew Short wollte am Donnerstag kein Risiko eingehen
Andrew Short wollte am Donnerstag kein Risiko eingehen (Foto: Husqvarna)

Yamaha bleibt in der Top 10

Adrien Van Beveren und Xavier de Soultrait kämpften sich erfolgreich durch die peruanischen Landschaft. Allerdings landete der Vortagessieger nur auf dem 15. Platz mit über 23 Minuten Rückstand. Van Beveresen setzte sich als Vierter der Tagesetappe zwischen die KTM-Armada. Beide Yamaha-Rallye-Fahrer belegen derzeit in der vorläufigen Gesamtwertung die Plätze fünf und neun.

Xavier de Soultrait (Yamaha) auf der 4. Etappe von Arequipa nach Moquegua
Xavier de Soultrait (Yamaha) auf der 4. Etappe von Arequipa nach Moquegua (Foto: DPPI)

Marathon-Etappe am Freitag

Die fünfte Staffel führt die Teilnehmer zurück nach Arequipa. Für Freitag ist ein 345 km langes Special geplant, mit einer Gesamtlänge von 776 km, die von allen Motorradfahrern zurückgelegt werden muss. Mit einem Massenstart bringt die fünfte Etappe der Dakar 2019 die Teilnehmer an das Ende der zweitägigen Marathon-Etappe im Arequipa-Biwak. Nachdem sie das Arequipa-Biwak erreicht haben, haben die Rally-Fahrer einen halben Tag Zeit, sich auszuruhen und sich auf die zweite Dakar-Woche 2019 vorzubereiten.

Ergebnisse der 4. Etappe der Dakar Rallye 2019

PlatzStartnummerFahrerMarke/TeamZeitAbweichung
115 RICKY BRABECMONSTER ENERGY HONDA TEAM 201903H 40' 30''
21 MATTHIAS WALKNERRED BULL KTM FACTORY TEAM03H 46' 49''+ 00H 06' 19''
33 TOBY PRICERED BULL KTM FACTORY TEAM03H 47' 37''+ 00H 07' 07''
44 ADRIEN VAN BEVERENYAMALUBE YAMAHA OFFICIAL RALLY TEAM03H 53' 59''+ 00H 13' 29''
514 SAM SUNDERLANDRED BULL KTM FACTORY TEAM03H 54' 05''+ 00H 13' 35''
62 PAULO GONCALVESMONSTER ENERGY HONDA TEAM 201903H 54' 06''+ 00H 13' 36''
711 STEFAN SVITKOSLOVNAFT TEAM03H 54' 40''+ 00H 14' 10''
810 JOSE IGNACIO CORNEJO FLORIMOMONSTER ENERGY HONDA TEAM 201903H 55' 03''+ 00H 14' 33''
947 KEVIN BENAVIDESMONSTER ENERGY HONDA TEAM 201903H 56' 10''+ 00H 15' 40''
1063 LORENZO SANTOLINOSHERCO TVS RALLY FACTORY03H 57' 32''+ 00H 17' 02''

Vorläufige Gesamtwertung am Donnerstag

PlatzStartnummerFahrerMarke/TeamZeitAbweichung
115 RICKY BRABECMONSTER ENERGY HONDA TEAM 201912H 33' 00''
26 PABLO QUINTANILLAROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING12H 35' 19''+ 00H 02' 19''
33 TOBY PRICERED BULL KTM FACTORY TEAM12H 37' 22''+ 00H 04' 22''
414 SAM SUNDERLANDRED BULL KTM FACTORY TEAM12H 38' 45''+ 00H 05' 45''
54 ADRIEN VAN BEVERENYAMALUBE YAMAHA OFFICIAL RALLY TEAM12H 41' 56''+ 00H 08' 56''
647 KEVIN BENAVIDESMONSTER ENERGY HONDA TEAM 201912H 42' 01''+ 00H 09' 01''
71 MATTHIAS WALKNERRED BULL KTM FACTORY TEAM12H 42' 31''+ 00H 09' 31''
82 PAULO GONCALVESMONSTER ENERGY HONDA TEAM 201912H 53' 45''+ 00H 20' 45''
918 XAVIER DE SOULTRAITYAMALUBE YAMAHA OFFICIAL RALLY TEAM12H 55' 00''+ 00H 22' 00''
1011 STEFAN SVITKOSLOVNAFT TEAM13H 01' 09''+ 00H 28' 09''

Leave A Reply