Rallye Dakar 2019 – exklusiv in Peru vom 6. bis 17. Januar 2019

0

Die 41. Rallye Dakar 2019 findet vom 6. bis 17. Januar 2019 im Süden Perus auf einer 5.000 km langen Rallye-Route mit Start und Ziel in Lima statt. Sand, Dünen und Wüste. Das ist es, was die Dakar-Fahrer und Crews suchen, und das ausschließlich „peruanische Menü“, das für diesen kommenden Januar zusammengestellt wurde, entspricht eindeutig ihren Erwartungen. Insgesamt werden am 6. Januar 334 Fahrzeuge zum Start bereit stehen. Alle haben das Ziel, nach 5.000 Kilometern in die Hauptstadt zurückzukehren und die 10 Sonderprüfungen, die für eine beispiellose Intensität sorgen werden, zu meistern. Etwa 70 Prozent der Strecke wird die Teilnehmr durch Dünen und tiefen Sand führen.

Die Rad- und Quad-Teilnehmer der 41. Dakar erhielten inzwischen ihre Startnummern. Die Nummer 1 wurde dem verteidigenden Zweiradchampion und dem Führer der KTM-Armada, Matthias Walkner, verliehen. Außerdem werden 57 Fahrer in der Rallye ihr Debüt geben. In den beiden Kategorien ist Spanien mit 22 Fahrzeugen am besten vertreten. Es wurden 32 Fahrer ohne Unterstützung in der Kategorie Original von Motul angemeldet.

Das Yamalube Rallye-Team bestreiten die Rallye Dakar 2019 auf der neuesten WR450F Rallye-Werksmaschine. Zu den Yamaha-Werksfahreren gehören Adrien Van Beveren, Xavier de Soultrait und Rodney Faggotter. Die Teilnahme von Franco Caimi wird erst kurz vor Beginn der Veranstaltung in Peru bekanntgegeben.

Die komplette Story der Rallye Dakar 2018 lest ihr hier.