Honda CX 500 Type 8 – Black Beauty von Auto Fabrica

0

Sharing is caring!

Mit jedem Aufbau eines neuen Custom Bikes perfektionieren die Jungs von Auto Fabrica ihre Design-Fähigkeiten und ihr handwerkliches Geschick in der Metallbearbeitung und –formung. Mit dem Type 8 haben sie ihre Qualitäten als Motorrad-Konstrukteure auf eine neue Ebene gehoben.

Die Honda CX 500 Type 8, die wir hier vorstellen, ist ein Kunstwerk. Die Type 8 steht nicht im Schatten von Typ 6, er gibt aber der Honda CX 500 Black Beauty bereits die Design-Grundlage mit runden und weichen Formen. Unabhängig davon besitzt der Type 8 einzigartige Merkmale und verströmt einen unnachahmlichen Charme.

Selbstverständlich verbrachte Auto Fabrica einige Tage mit Design-Entwürfen bis die endgültige Form feststand. Umso schöner war jener Tag als sie das schwarze Custom Bike mit seinen fließenden, organischen Formen erstmals fotografierten. Der Rahmen wird beim Type 8 optisch fast aufgelöst, das Seitenprofil wirkt fast schon ehrfürchtig mit dem glatten und schlanken Custom-Tank sowie dem ultra-kurzen Ledersitz.

Der Tank entstand in mühevoller Handarbeit aus Aluminium. Wunderschönes und perfektes Detail ist der bündig eingelassene Tankdeckel, der sich zum Öffnen drücke und drehen lässt. Der Sitz aus perforiertem und schwarz-blauem Leder trägt Verzierungen aus einem Aluminium-Dreieck und großen Ösen.

Bei den Rädern entschied sich Auto Fabrica für schwarze Felgen mit Chromspeichen, 16 Zoll hinten mit einem Adapter und vorn im 19 Zoll Format sowie einer offenen Trommelbremse von einer Honda CB 450. Vorn wie hinten zogen sie beim Type 8 Shinko Reifen mit Längsrillen auf.

Den Motor überholte Auto Fabrica komplett. Die Vergaser wurden gereinigt, neu bedüst und eingestellt.

Beim Auspuff, stilistisch dem zweitwichtigstes Teil des Motorrads, tobten sich Gaz und Bujar Muharremi richtig aus. Kunstvoll schlängeln sich die beiden Rohren auf der rechten Seite nach hinten. Aus hochwertigem Edelstahl bogen die Brüder mit Muskelkraft die Rohre in die gewünschte Form. Eine echte Herausforderung war dabei, gerade Linien und Winkel zu vermeiden und stattdessen fließende Formen entstehen zu lassen. Wie gut sich das Ganze auch in der Praxis bewährt, testete Auto Fabrica in einem Selbstversuch. Die Hitze der Auspuffrohre stellt dabei keinerlei Problem dar, da das rechte Bein weit genug entfernt bleibt. Ein zusätzlicher Hitzschutz ist also nicht erforderlich.

Für die Hupe und Fernlicht-Taste fertigten sie fast unscheinbare Drücker aus rostfreiem Edelstahl.

Sowohl Type 8 als auch Type 6 sind zur Zeit in Genf in der MB & F-Galerie zu sehen, die in der FLUX-Ausstellung auch auf Auto Fabrica als Unternehmen näher eingehen – ein Gesamtkunstwerk.

 

Wenn jemand mehr Informationen zu diesem Custom Bike oder eine Bestellung aufgeben möchte, kann Bujar Muharremi über info@autofabrica.com kontaktieren.

Leave A Reply