Triumph Speed Twin vervollständigt Modern-Classic-Baureihe

1

Ein legendärer Name kehrt zurück: Rund 80 Jahre nachdem das erste Triumph-Modell mit dieser Typenbezeichnung die Messlatte für sportliche Zweizylinder neu definiert hatte, versucht die neue Speed Twin an dieses Kunststück zu wiederholen. In der neuen Triumph Speed Twin werden erstmals der 97 PS starke Motor der Thruxton mit einem klassisch gezeichneten Roadster-Outfit und dem Chassis der T120 Bonneville zu einer neuen, dynamischen Einheit verschmolzen.

Gegenüber der Thruxton geht die neue Speed Twin mit einem deutlichen Gewichtsvorteil an den Start: Mit einem Leergewicht von 214 Kilogramm ist die Speed Twin um 10 Kilogramm leichter geworden, die Zuladung beträgt 212 Kilo. Den Verbrauch gibt Triumph mit 4,8 Litern an, so dass mindestens 250 Kilometer ohne Tankstopp möglich sind. Die Sitzhöhe der bei Bedarf 217 km/h schnellen Twin beträgt 80,7 Zentimeter.

Rückkehr der Legende: Triumph Speed Twin 2019
Rückkehr der Legende: Triumph Speed Twin 2019 (Foto: Triumph)

Die Liste der verbauten Komponenten sowie die technischen Daten lesen sich vielversprechend: Das maximale Drehmoment von 112 Nm fällt bei 4.950 U/min an, die Drehmomentkurve verläuft erfreulich flach. Drei Fahrmodi, Rain, Road und Sport, regeln die Gasannahme und sind mit der elektronischen Traktionskontrolle gekoppelt. Gebremst wird mit drei Scheiben, die beiden Vierkolbensättel am Vorderrad stammen von Brembo. Dort findet sich eine 4,1-Zentimeter-Cartridge-Telegabel mit Gummi-Faltenbälgen, hinten arbeiten, getreu der klassischen Konzeption, zwei in der Vorspannung einstellbare Stereo-Federbeine. Die Reifendimensionen sind ebenfalls klassisch ausgelegt: 120/70 vorne und 160/60 hinten. Die 17 Zöller versprechen ein leichtes Handling und sind auf Sieben-Stern-Alugussrädern montiert.

Die Speed Twin fährt bis zu 217 km/h schnell
Die Speed Twin fährt bis zu 217 km/h schnell (Foto: Triumph)

Die technische Ausstattung ist zeitgemäß: Der Rundscheinwerfer arbeitet mit LED-Technologie, die Assistenzsysteme sind auf der Höhe der Zeit; ein Kurven-ABS wird es allerdings nicht geboten. Wegfahrsperre, USB-Ladebuchse sowie Multifunktions-Doppelinstrumente sind serienmäßig, ein Reifendruckkontrollsystem wird optional angeboten.

Auffällig: Gebürstete 2-in-2 Edelstahl-Auspuffanlage
Auffällig: Gebürstete 2-in-2 Edelstahl-Auspuffanlage (Foto: Triumph)

Die Triumph Speed Twin wird in drei Farbvarianten – jeweils mit handgemalter Zierlinie und weißem Streifen – erhältlich sein:

  • Silver Ice / Storm Grey
  • Korosi Red / Storm Grey
  • Jet Black

Die Preise will Triumph im Januar bekanntgeben. Die Markteinführung ist für Februar vorgesehen. Mit über 90 Zubehörteilen lässt sich die Speed Twin weiter aufrüsten und je nach Geschmack weiter individualisieren.

Triumph Speed Twin – Technische Daten

Motor:

  • Typ: Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-Paralleltwin,
  • Hubraum: 1.200 ccm
  • Max. Leistung: 97 PS bei 6.750 U/min.,
  • Max. Drehmoment: 112 Nm bei 4.950 U/min,
  • Kraftstoffversorgung: Elektronische, sequenzielle Kraftstoffeinspritzung
  • Kraftübertragung: 6 Gänge, Kette

Fahrwerk:

  • Rahmen: Stahl-Zentralrohrrahmen mit geschraubten Unterzügen und Aluminium-Motorhalterungen
  • Voderradaughängung: 41 mm Cartridge-Telegabel, 120 mm Federweg
  • Hinterradaufhängung: Stahl-Zweiarmschwinge,  zwei Federbeine, Vorspannung einstellbar, 120 mm Federweg;
  • Räder: Leichtmetall-Gussräder; Reifen 120/70 ZR 17 (vorn) und 150/70 R 17 (hinten).
  • Bremsen vorn: 305 mm Doppelscheibe, Brembo Vierkolben-Festsattel, ABS
  • Bremsen hinten: 220 mm Einzelscheibe, Nissin Doppelkolben-Schwimmsattel, ABS

Maße und Gewichte:

  • Radstand 1.430 mm
  • Sitzhöhe 807 mm,
  • Gewicht fahrfertig: 214 Kg
  • Tankinhalt:  14,5 Liter

Fahrleistungen:

  • Höchstgeschwindigkeit 217 km/h,
  • Verbrauch lt. WMTC-Test 4,8 Liter/100 km

Sonstiges:

  • Gebürstete 2-in-2 Edelstahl-Auspuffanlage

 

Hier stellen wir die Triumph Street Twin vor.

 

(Autor: Ulf Böhringer/SP-X)

Discussion1 Kommentar

Leave A Reply