Husqvarna Svartpilen 701 – Flat-Tracker folgt Sportversion

0

Husqvarna erhitzte bereits 2017 mit seinen avantgardistischen Modellen Vitpilen und Smartpilen die Gemüter, die sich durch ein klares und minimalistisches Design sowie den KTM Dampfhammer-Einzylinder auszeichnen. Nach der etwas sportlicher orientierten Vitpilen („weißer Pfeil“) schickt Husqvarna nun auch die Svartpilen 701 („schwarzer Pfeil“) mit breitem Lenker und aufrechterer Sitzposition auf die Straße. Während der „weiße Pfeil“ den Sportler spielt, gibt das schwarze Pendant der KTM-Tochter eher den Flat-Tracker mit aufrechter Sitzposition.

Husqvarna Svartpilen 701 von Flat-Tracker inspiriert
Husqvarna Svartpilen 701 von Flat-Tracker inspiriert (Foto: Husqvarna/Marco Campelli)

Wie die Vitpilen wird auch die Svartpilen vom 693 Kubikzentimeter großen Motor der KTM Duke 690 angetrieben. Er liefert per Ride-by-Wire-Technologie 75 PS (55 kW) bei 8500 Umdrehungen in der Minute und ein Drehmomentmaximum von 72 Newtonmetern bei 6750 Touren. Der 75-PS-Einzylinder trifft dabei auf gerade einmal 160 Kilogramm Leergewicht. Der Tank fasst zwölf Liter, die Sitzhöhe beträgt 835 Millimeter. Vorne rollt die 701 auf einem 18-Zoll- und hinten auf einem 17-Zoll-Rad. Zur Ausstattung gehören ein voll einstellbares Fahrwerk von White Power, Anti-Hopping-Kupplung und ein Quickshifter, so dass das sechs-Gang-Getriebe dank Easy-Shift-Sensor ohne Kuppeln geschaltet werden kann.

Husqvarna Svartpilen 701 hat das Herz der KTM Duke 690
Husqvarna Svartpilen 701 hat das Herz der KTM Duke 690 (Foto: Husqvarna/Marco Campelli)

Der Preis für die Svartpilen beträgt 10 555 Euro. Für A2-Führerscheinbesitzer wird eine Drosselung auf 45 PS (33 kW) angeboten.

Mit 160 Kilogramm ist die Husqvarna Svartpilen 701 extrem leicht
Mit 160 Kilogramm ist die Husqvarna Svartpilen 701 extrem leicht (Foto: Husqvarna/Marco Campelli)

Leave A Reply