Kawa W 650 Gold Digger von Ton-Up Garage

0

Sharing is caring!

Erst kürzlich haben wir von Ton-Up Garage die Verwandlung einer langweiligen Honda CX 500 in den ultrascharfen Café Racer „Blubber“ vorgestellt.

Vor einiger Zeit knöpften sich die portugiesischen Bikebuilder eine jugendliche Kawasaki W 650 vor und veredelten das Bike in die ultimative Fahrmaschine Gold Digger. Im Stil eines Street-Trackers macht die Kawa W 650 Gold Digger mit ihren brillanten Lackierung verdammt viel her. Schon seit Gründung von Ton-up Garage wollten Pedro und Daniel einen Flat-Tracker bauen. Denn beide sind leidenschaftliche Off-Road-Fahrer und wollten daher ein Motorrad kreieren, das sich zwischen gut Straße und Gelände positioniert.

Die Basis der Gold Digger kommt von einer Kawasaki W650 aus dem Jahr 2004. Diesmal ist es also kein Classic Bike, das in einer schöpferischen Metamorphose neu aufersteht. Als Pedro und Daniel die Maschinen fanden, hatte der Besitzer bereits gewisse Anpassungen vorgenommen, die aber wenig konsequent waren. Also legte Ton-Up Garage richtig Hand an.

Was den Motor betrifft, so haben die beiden – außer einem Luftfilterwechsel – nichts verändert. Ganz anders bei der Auspuffanlage, die Ton-Up Garage selbst designed hat und in mühevoller Handarbeit baute. Das Heck der Maschine wurde verkürzt und eine neue Heckpartie, die sich bis seitlich unter dem Sitz zieht, montiert. An den Seiten haben die beiden Nummernschilder hinzugefügt. Der Sitzbankträger ist ebenfalls neu gestaltet und nimmt nun ein kleineres Sitzkissen auf. Das originale Kawasaki-Spritfass ersetzten die Bikebuilder durch einen weniger großen Tank einer älteren Honda.

Kawa W 650 Gold Digger
Nicht zum Nachmachen gedacht!

An der Front passierte auch einiges. Ein Scheinwerfer im Offroad-Stil bietet mit seinem Grill Schutz gegen Steinschläge. Wobei die perlweiße Lackierung viel zu schade ist, um mit dem „Gold Digger“ durchs Gelände zu poltern. Unter dem weißen Scheinwerfer drapierten sie zwei kleine Blinker, die optisch nicht mehr so dominant sind wie die Originale. Ebenfalls in Zurückhaltung übt sich der extrem kleine Tacho. Die umgebaute Kawa W650 verfügt über einen breiten Enduro-Lenker ohne Querstrebe sowie Kupplungs- und Bremshebel einer Geländemaschine. Links und rechts runden weiße Lenkergriffgummis den Umbau am Steuerkopf ab. Um die gelungene Verwandlung nicht zu stören, verzichte sie auf jegliche Spiegel.

Kawa W 650 Gold Digger
Hier fühlt sich der wendige Street-Tracker pudelwohl

Zum Flat-Tracker Style gehören in jedem Fall schwarz-lackierte Felgen und Naben sowie grobstollige, fette Schlappen. Die hinteren Original-Dämpfer ersetzten sie durch zwei Ohlins-Dämpfer und eine stärkere Scheibenbremse vorn sorgt für mehr Sicherheit.

Die Lackierung der Kawa setzt sich aus drei Farbtönen zusammen: Schwarz, Gold und Perlweiß. Pedro und Daniel wollten für Kawasaki W650 Gold Digger strahlende Farben, um dem Flat-Tracker einerseits eine jugendliche Strahlkraft zu verleihen und andererseits auch eine gewisse Unterscheidung zu anderen Custom Bikes zu gewährleisten.

Wenn man die Gold Digger anschaut, ruft sie eindeutig nach einer Speedway Rennstrecke, um ihre Enduro-Reifen tief in den Sand zu graben!

 

(Fotos: Joel Bessa (www.joelbessa.com))

Leave A Reply