Yamaha Motor Collection Hall in Amsterdam eingeweiht

0

Mit einer imposanten Fahrzeugsammlung hat der Europaimporteur der Marke in Amsterdam die „Yamaha Motor Collection Hall“ eingeweiht, um das Erbe des Unternehmens aus fünf Jahrzehnten in Europa zu bewahren. Neben historischen Motorrädern umfasst die Sammlung eine Auswahl an Renn- und Offroadmaschinen.

Von der Yamaha AS1 bis RD-Baureihe ist alles vertreten
Von der Yamaha AS1 bis RD-Baureihe ist alles vertreten (Foto: JONATHAN GODIN)

Die Yamaha Motor Collection Hall unterstreicht das Bestreben von Yamaha Motor Europe, die Renn- und Modellgeschichte der Marke zu bewahren, die von 1961 bis heute ein breites Spektrum an bedeutenden Maschinen umfasst. Neben den historischen Motorrädern gibt es eine beeindruckende Auswahl an legendären Rennmaschinen, deren Geschichte von den Anfängen der Rallye Dakar bis hin zu den Grand Prix Siegermaschinen reicht.

Die Yamaha Collection Hall umfasst viele Rennmaschinen von einst
Die Yamaha Collection Hall umfasst viele Rennmaschinen von einst (Foto: JONATHAN GODIN)

Yamaha Collection Hall zeigt Maschinen ehemaliger Rennsportlegenden

Die Yamaha YZE750, mit der Stephan Peterhansel 1991 die Dakar gewonnen hat, steht dort genauso wie die YZF-R1, die 2009 mit Fahrer Ben Spies die Superbike-Weltmeisterschaft dominierte. Für Motocross-Fans gibt es viele legendäre Rennmaschinen, darunter Stefan Everts MX World Championship Siegermaschine Yamaha YZ450F aus 2006, sowie deren ebenso erfolgreiche Weiterentwicklung. Dazu noch Adrien Van Beverens Siegermotorrad YZ450F des 2015 l’Enduropale du Touquet.

Stephan Peterhansels Yamaha YZE 750 von 1991 ist ebenfalls zu sehen
Stephan Peterhansels Yamaha YZE 750 von 1991 ist ebenfalls zu sehen (Foto: JONATHAN GODIN)

Die Yamaha Motor Collection bietet auch einen einzigartigen Einblick in die Entwicklungsgeschichte von Yamaha. Zum Beispiel das Konzept der ersten MT-03 aus 2007 genauso wie Ikonen aus der Vergangenheit; darunter die 1961er Yamaha MF1, 1969er YL1 und der 1968er YAS1. Weiterhin aus 1986 die XJ650 Turbo. Die Kollektion ist wirklich eine beeindruckende Sammlung für jeden Zweiradfan.

Hier bekommen Yamaha-Fans feuchte Augen
Hier bekommen Yamaha-Fans feuchte Augen (Foto: JONATHAN GODIN)

Rennsportlegenden aus der On- und Offroad-Geschichte von Yamaha krönten die Eröffnungsfeier. Zu den Stars gehörten Giacomo Agostini, Christian Sarron, Stephan Peterhansel und Stefan Everts. Daneben waren Yamaha Motor Racing Managing Director Lin Jarvis, YART Yamaha EWC Team Manager Mandy Kainz und Yamaha Classic Racing Team Gründer Ferry Brouwer anwesend.

Ferry Brouwer war Mechaniker bei Phil Read und Jarno Saarinen
Ferry Brouwer war Mechaniker bei Phil Read und Jarno Saarinen (Foto: JONATHAN GODIN)

Eric de Seynes, Präsident Yamaha Motor Europe N.V.:

„Die Yamaha Motor Europe Collection Hall ist der Erinnerung an unsere Vergangenheit im Rennsport und an das, was das Herz unserer Kunden höherschlagen lässt, gewidmet. Ein Zuhause für unsere historischen Modelle, mit zwei Zielen: erstens, um unsere Ingenieure und Designer bei der Entwicklung von Zukunftsmodellen zu inspirieren und zweitens, um die Glaubwürdigkeit und den emotionalen Wert unserer Neuheiten in Bezug auf unsere früheren Ikonen zu unterstützen.“

Die Yamaha Motor Collection Hall ist leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Fahrzeuge aus der Sammlung werden aber an verschiedenen Standorten in Europa zu sehen sein.

Die Yamaha Collection Hall umfasst eine imposante Fahrzeugsammlung
Die Yamaha Collection Hall umfasst eine imposante Fahrzeugsammlung (Foto: JONATHAN GODIN)

Leave A Reply