Der Bridgestone Battlax BT46 ersetzt den BT45

0

Mit dem Bridgestone BT-45 hatte der japanische Reifenhersteller ins Schwarze getroffen, denn der BT45 sorgte nicht nur für einen stabilen Geradeauslauf  auch bei hoher Geschwindigkeit, sondern überzeugt beim Design auch Liebhaber klassischer Motorräder. Der BT45 war bzw. ist ein idealer Touren-Reifen. Mit seinem beliebten Design war der Motorradreifen auch für viele ältere Motorräder attraktiv und zahlreiche Freigaben verfügbar. 22 Jahre nach Markteinführung ersetzt Bridgestone den BT45 durch den BT46.

Der neue Bridgestone BT46 passt auch gut zur Klassikern
Der neue Bridgestone BT46 passt auch gut zur Klassikern (Foto: Bridgestone)

Der neue Diagonal-Touringreifen verfügt über eine invers gestaltete V-Form im Profil des Vorderreifens. Der Battlax BT46 soll so unregelmäßigen Verschleiß vorbeugen und das Handling verbessern. Der Hinterreifen ist mit einer neu angepassten Silica-Mischung verstärkt. Bridgestone verspricht hier mehr Grip und eine höhere Laufleistung. Die Nässeeigenschaften wurden gegenüber dem BT45 verbessert, ohne die bekannte Trockenhandhabungsleistung und Verschleißfestigkeit des Vorgängers zu beeinträchtigen. Und der BT46 ist mit UM-Anwendungen kompatibel: Schlauchlos gekennzeichnete Reifen sind für die Montage auf Schlauchfelgen zugelassen, wenn sie mit einem Schlauch verwendet werden.

Der Bridgestone BT46 wird in 21 Größen für die Vorderachse und in 27 Größen für die Hinterachse erhältlich sein. Im Januar 2020 werden zehn Hauptgrößen auf den Markt kommen, kurz darauf erfolgt die Einführung des kompletten Portfolios. Classic Bike Fans können aufatmen, das neue Profil macht auch auf alten Maschinen eine gute Figur.

Schon der BT45 überzeugte mit stabilem Geradeauslauf
Schon der BT45 überzeugte mit stabilem Geradeauslauf (Foto: Bridgestone)

Leave A Reply