Einzigartiges LS 650 Customizing mit 3D Furnier

0

Sharing is caring!

Heute möchte ich euch eine Custom-Idee vorstellen, über die ich beim jüngsten Glemseck 101 ‚gestolpert‘ bin. Auf dem Weg in Richtung Händlermeile faszinierte mich eine schlichte, aber auch gleichzeitig anziehende Suzuki LS 650, die vor einem unscheinbaren VW T4 abgestellt war. Keine Beschriftung, kein Hinweis… Also habe ich flugs meine Visitenkarte hinterlegt und keine 40 Minuten später klingelte dann schon mein Telefon. Wir verabredeten uns für etwas später.

Gelernt ist gelernt…

Michael, von seiner Zunft gelernter Schreiner, übt bereits in der fünften Generation dieses Familienhandwerk aus. In jungen Jahren beschäftigte er sich sogar mit der Bildhauerei und Malerei und entwickelte so über die Jahre handwerkliche wie künstlerische Fertigkeiten gleichermaßen. Lernbegierig wie er ist, widmet er sich auch der CNC Technik: angefangen mit 3D Druck über CNC-Fräsen und Digitalisierung.

Als Spross verbrachte er viel Zeit auf seiner Kreidler Florett, hat an dem Zweitakt-Hobel mit dem Schrauben angefangen und wechselte später dann aufs Motorrad. Nach längerer Motorradpause suchte Michael nach einer Anwendung für sein selbstentwickeltes 3D Furnier. Und so kam ihm die Idee mit einem Motorradtank. Quasi als Versuchsobjekt kaufte er eine Suzuki LS 650 und baute den Eintopf gleich komplett um. Viel Spaß machten dabei besonders die Blecharbeiten. Und so dengelte er kurzer Hand eine Sitzschale anstelle der Sitzbank und modifizierte die Fender nach seinen Wünschen.

LS 650
Sogar eine selbst gedengelte Sitzschale für die LS 650 wurde furniert (Quelle: Nippon-Classic.de)

Custom Bike Idee: 3D Furnier

Den Tank zu furnieren verlangte ihm alles ab.

„Es war das Schwierigste, was ich je gemacht habe. Aber schließlich habe ich es geschafft, eine verlässliche Methode zu finden, das Furnier aufzukleben.“, erzählt er mir von seinen experimentellen Anstrengungen.

Als die Klebemethode die Bewährungsprobe bestanden hat, wagte er sich auch an kleine Details wie das Retro-Rücklicht und die Lenkergriffe mit 3d Furnier zu beschichten.

Das 3D Furnier ist ein Echtholzfurnier das auch auf doppelt gekrümmte Flächen aufgeklebt werden kann. Dabei gehen alle Furnier-Arten, welche dann mit Epoxidharz auf die Metallteile aufgeleimt werden. Nach dem Auftragen des Furniers auf die Motorradteile wird es anschließend mit einem UV-beständigen 2K Bootslack lackiert. Im Ergebnis ist das 3D Furnier vollständig wetterfest. Wer möchte kann das Furnier an seinem Custom Bike mit Einlegearbeiten aus Aluminium zusätzlich aufwerten. Ein Hingucker ist es in jedem Fall. Mir ist so ein handwerkliches Kunstwerk bis dato nicht unter die Augen gekommen. Die Herstellung der 3D furnierten Flächen ist eine Kombination aus CNC Technik, Digitalisierung und guter alter Handarbeit – die Hälfte Technik, die andere 50 Prozent anspruchsvolles Handwerk. Und das sieht man!

LS 650
Das Furnier wird UV-beständig lackiert (Quelle: Nippon-Classic.de)

Nach sehr guten Feedback bei der Präsentation seines Custom Bikes hat Michael nun beschlossen diese Technik nun auch als Services anzubieten.

Kontaktdaten:

Michael Gerstenmayer
eMail: info@draladesign.de
Tel.: 06897 – 9140806

www.formfurnier.de

Leave A Reply