Hitze- und Staubschlacht im märkischen Sand

0

Seit der Erstaustragung vor fast zwanzig Jahren hat sich das Classic Offroad Festivals in Wietstock südlich von Berlin kontinuierlich weiterentwickelt. In diesem Jahr trieben knapp 100 Starter ihre historischen Enduro- und Motocross-Maschinen durch den märkischen Sand und lieferten sich bei sommerlichen Temperaturen eine ordentliche Staubschlacht. Gestartet wurde in acht Klassen: Sidecars, Mopeds bis 50 ccm, Twinshock un die Thumper der XT-Klasse ließen die Erde beben und wirbelten mächtig Staub auf.

Classic Enduro
CZ-Duell, vorn S. Teubner (Foto: Nippon-Classic.de)

Die illustre Schar von Fahrern, die teilweise sogar aus Norwegen nach Wietstock anreiste, schluckte ordentlich Dreck, den auch der Atemschutz ihrer Helme nicht abhalten konnte. Aber, sie und das Publikum hatten sichtlich Spaß. Denn anders als bei Classic-Enduro-Veranstaltungen werden die Oldtimer-Enduros nicht in Sonderprüfungen „geschont“, sondern über eine anspruchsvolle Offroad-Piste regelrecht „geprügelt“. Und so begab sich so mancher Fahrer nach den Läufen auf Teilesuche im Sand. Nicht jede Maschine überstand die Challenge unbeschadet.

Classic Offroad Festival
Nach dem Lauf: verlorene Teile einsammeln (Foto: Nippon-Classic.de)

MC Steglitz – Tradition verpflichtet

Die Anfänge des MC Steglitz reichen bis in die 1980er Jahre zurück: Mangels Möglichkeiten organisierte man in den 1980er Jahren noch ein „Berliner Exil Trial“ in Brüggen bei Hannover und Bissendorf bei Osnabrück, um sich mit Gleichgesinnten zu messen. Mit dem Mauerfall haben sich Mitglieder des MC Steglitz im Berliner Umland umgesehen und wurden hier fündig.

So organisierte Jörg Niemeyer 1993 in Fürstenwalde die erste Veteranen Motocross- und Trial-Veranstaltung. Ein Jahr später gingen bereits 40 Fahrer aus ganz Europa zum Classic Offroad an den Start, darunter auch namhafte Piloten wie der bereits verstorbene ehemalige Husqvarna-Werksfahrer Ove Lundell aus Schweden. Zwei Jahre darauf hatte die Enduro-Veranstaltung ein Zwischenspiel in Glienick, bei der auch der ehemalige deutsche Seitenwagen Moto Cross Meister und Hedlund-Werksfahrer Herbert Simon mit seinem fahrerischen Talent beeindruckte. Er blieb auch Wietstock später treu, wo seit 1999 das Oldtimer Motocross Event stattfindet – im ersten Jahr noch mit beschaulichen 18 Teilnehmern.

Classic Offroad Festival
Beim 20. Classic Offroad Festival in Wietstock (Foto: Nippon-Classic.de)

Was der MC Steglitz hier Jahr für Jahr auf die Beine stellt, verdient höchste Anerkennung. Viele klassische Enduromaschinen, wie die Yamaha HL 500, Kawasaki KX, Suzuki DR 500 und viele andere mehr, sind dabei, die man man sonst kaum noch zu Gesicht bekommt. Denn es wird nicht der Boden „umgepflügt“, sondern anschließend auch richtig gefeiert und die Boxen aufgedreht. Die Stimmung beim Classic Offroad Festival in Wietstock war grandios und die Dusche zu Hause ein Genuss. Ich sah aus wie eine S..u!

Ich lasse Bilder sprechen, viel Spaß bei der Fotoshow mit über 40 Aufnahmen oben!

Leave A Reply