Spielregeln für die erste Motorradausfahrt im Frühjahr

0

Seit Anfang Februar hatte Tief Tristan Deutschland mit Schneeverwehungen und Temperaturen im zweistelligen Minusbereich fest im Würgegriff. Doch seit einigen Tagen verschwindet die weiße Winterlandschaft und frühlingshaftes Wetter lockt zur ersten Ausfahrt mit dem Motorrad.

Die erste Ausfahrt mit dem Motorrad

Trotz aller Fahrfreude: Motorradfahrer sollten sich nach der Winterpause erst wieder an die Gesetzmäßigkeiten auf zwei Rädern gewöhnen und sich vorsichtig an Schräglagen und Verzögerungsverhalten herantasten. Vor allem die Autofahrer, die letztes Jahr die Zusatzfahrerlaubnis für die 125er-Klasse machten, sollten entspannt bleiben und defensiv fahren. Der Asphalt auf den Straßen ist immer noch kalt und bietet weniger Grip als im Hochsommer, warnt das Essener Institut für Zweiradsicherheit. Auf den ersten Metern ist es ratsam im verkehrsberuhigten Bereich mit ausreichendem Platz ein paar kräftige Bremsungen durchzuführen.

Auch Autofahrer müssen sich erst wieder an uns „gewöhnen“

Gerade nach der längeren, wetterbedingten „Zweirad-Abstinenz“ im Straßenverkehr müssen sich auch die anderen Verkehrsteilnehmer erst wieder an die schmale Silhouette von uns einspurigen Kollegen gewöhnen. Deshalb gilt für Motorrad- und Rollerfahrer: Lieber einmal mehr in den Rückspiegel und zur Seite schauen, vor allem an Kreuzungen und Einmündungen, dabei auch den Blickkontakt suchen. Es sollte immer damit gerechnet werden, dass man nicht gesehen wird. Daher empfiehlt es sich, immer möglichst gut erkennbar zu fahren.

Ganz besonders wichtig ist gerade im Übergang von Winter auf Frühjahr das „Lesen“ der Straße. Deutschlands Straßen sind vielerorts mit witterungsbedingte Fahrbahnschäden geradezu gespickt. Hier können böse Überraschungen lauern. Auch auf den altbekannten Streckenführungen kann sich im Winter durch Baumaßnahmen oder Frostaufbrüche einiges verändert haben. Das gilt besonders für die „Hausstrecke“.

Sicherlich nicht der schlechteste Rat lautet, am Anfang lieber misstrauisch zu bleiben und vorausschauend unterwegs zu sein – vor allem vor und in Kurven, rät daher das IfZ. Grundsätzlich gilt natürlich erhöhte Aufmerksamkeit an Einmündungen, Kreuzungen und bei Linksabbiegern sowie an Parkstreifen und Ausfahrten. Empfehlenswert ist außerdem möglichst auffällige Motorradbekleidung, auch wenn sie nicht perfekt zum eigenen Hobel passt.

Frühjahrs-Check vor der ersten Motorradausfahrt

Und natürlich gehört der vorherige Check der Maschine vor die erste Ausfahrt. Funktionieren Licht und Blinker? Sind alle Hebel und Schalter funktionstüchtig? Haben die Reifen den vorgeschrieben Luftdruck und noch ausreichend Profiltiefe?

Kurze Zusammenfassung für alle Frühjahrsstarter:

  • Vorsicht an Kreuzungen, Einmündungen und bei Linksabbiegern
  • Nicht im toten Winkel von Pkw und Lkw fahren
  • Vorsicht an Parkstreifen und Ausfahrten
  • Mit Straßenschäden und/oder Gegenverkehr in Kurven rechnen
  • Auf ausreichenden Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden achten, ausreichenden Bremsweg immer einkalkulieren
  • Richtige Motorradbekleidung wählen: je auffälliger und kontrastreicher, desto besser die Erkennbarkeit

Quelle: Institut für Zweiradsicherheit (ifz), Auto-Medienportal

Leave A Reply