Vintage Trophy bei den International Six Days of Enduro 2016

0

Sharing is caring!

Die International Six Days of Enduro (IDSE) sind die wichtigste und prestigeträchtigste Veranstaltung im Endurosport – wenn man so will, die olympischen Spiele für Enduros. Vom 11. bis 16. Oktober machten im spanischen Navarra jede Menge Staub, aber auch ergiebige Regengüsse dem internationalen Starterfeld mit mehr als 600 Piloten das Leben nicht wirklich leicht. Den über 10.000 Enduro-Fans wurde damit ein faszinierendes Spektakel geboten.

ISDE 2016 Enduro
FIM Vintage Trophy – ISDE 2016 Navarra (Quelle: FIM/Nuno Laranjeira)

Vintage Trophy – Enduro-Klassiker bei der ISDE 2016

Aber auch die Fans klassischer Enduro-Motorräder kamen in diesem Jahr voll auf ihre Kosten. Denn an den letzten drei Tagen der ISDE 2016 wurde auch eine „Vintage Enduro Trophy“ auf historischen Enduros ausgetragen. Mehr als 60 Fahrer aus 11 Nationen pilotierten ihre alten Enduro-Motorräder. Zur Vintage-Trophy gingen nicht weniger als 29 verschieden Marken in Klassen zwischen 80 und 500 ccm Hubraum an den Start.

Zu den historischen deutschen Marken gehörten natürlich Zündapp, Simson, MZ, Maico, Hercules und Kramer. Bei einer Enduro-Veranstaltungen dürfen darüber hinaus die tschechischen Jawas nicht fehlen, genauso wie die österreichische Puch. Aus Italien kamen Gilera, Aprilia, Morini, Fantic, Cagiva, AIM und aus Spanien Montesa, Bultaco, Ossa, Rieju und Alfer. Natürlich waren auch alte KTMs, Husqvarnas  sowie japanische Enduros von Suzuki, Yamaha, Honda und Kawasaki aus verschiedenen Jahrzehnten vertreten.

Die Vintage Enduro Trophy bestand aus einem Beschleunigungswettbewerb, Sonderprüfungen und einer 108 Kilometer langen Strecke von Navarra über Ancin und Zuniga zurück in den Parc Fermé des Circuit de Navarra. Eine kleine Bilderstrecke führt durch das historische Enduro-Rennen der ISDE 2016.

Die IDSE 2016 rund um den Circuit de Navarra

Die Internationale Sechstagefahrt fand in diesem Jahr zum ersten Mal in der kleinen Gemeinde Los Arcos in der Region Navarra statt. Der eigentliche Austragungsort der Six Days 2016 ist aber der Circuit de Navarra am Rande von Los Arcos, der erst im Juni 2010 eröffnet wurde. Der Circuit de Navarra umfasst neben einer asphaltierten Rennstrecke auch eine Off-Road-Piste für Enduro- und Moto-Cross-Veranstaltungen. Erstmals wurden die Six Days in Spanien 1970 in der Nähe von Madrid ausgetragen. Das mediterrane Land war dann erneut 1985 und zuletzt im Jahr 2000 Austragungsort der Sechstagefahrt.

ISDE 2016 Enduro
Die FIM Vintage Trophy im Rahmen der ISDE 2016 in Navarra (Quelle: FIM /Nuno Laranjeira

Mehr Infos zur FIM ISDE 2016 unter: http://www.fim-isde2016.es/en/home/

 

(Fotos: FIM/Nuno Laranjeira)

Leave A Reply