Österreichische KSR Gruppe startet mit Eigenmarke Brixton

3

Sharing is caring!

Wir kennen es bereits von Kreidler und anderen Motorradherstellern. Klassisch gestylte 125er aus chinesischer Fertigung wiederbelebt mit alten Marken. Auf ein vergleichbares Modell setzt nun auch die österreichische KSR Group, Importeur unter anderem für Royal Enfield und Benelli.

Letztes Jahr überraschte die KSR Group bei der EICMA in Mailand mit der nicht vorangekündigten Premiere der neuen Eigenmarke „BRIXTON MOTORCYCLES“. Jetzt ist die Brixton BX 125 marktreif – zeitgleich zur Intermot 2016 wurden die ersten Modelle an die Händler in ganz Europa ausgeliefert. Das erste Modell ihrer neuen Eigenmarke wird von einem chinesischen Joint Venture, an dem Suzuki als Motorenlieferant beteiligt ist, gefertigt.

Der luftgekühlte Ein-Zylinder-Einspritzer leistet übliche 11 PS. Moderne Zutaten des 123 Kilogramm wiegenden Leichtkraftrads sind LED-Stand- und Blinklicht, ein digitaler Tachometer und ein Combined Braking System (CBS). Die Brixton BX 125 verfügt außerdem über Faltenbälge an der Gabel. Mit einem Preis von 2.399 Euro ist die Brixton BX 125 deutlich günstiger als die Kreidler DICE CR 125. Auf der Intermot in Köln wurden in der vergangenen Woche zudem eine Café-Racer- und eine Scrambler-Variante gezeigt, die 100 bzw. 200 Euro teurer sein werden.

Brixton BX 125
KSR setzt mit der Brixton BX 125 auf einen klaren Trend zu Naked Bikes im klassichen Look (Quelle: KSR Group, Florian Schulte)

Neue Motorradmarke Brixton

Anti-autoritär, stylish und bereit für jedes Abenteuer. Das ist der Kern der neuen Motorradmarke, die mit klassischem Design und japanischer Technologie „Made in China“ überzeugen soll.

Die 125er-Maschine übernimmt gekonnt klassische Formen und Farben und kombiniert diese mit modernen Features wie LED-Standlicht, LED-Blinkern, digitalem Tachometer, Combined Braking System (CBS) und Scheibenbremsen vorne und hinten. Auch die Motorisierung ist up-to-date und übertrifft sämtliche Mitbewerber: Der luftgekühlte Einzylinder-Einspritzmotor aus japanischer Entwicklung leistet 11 PS bei 8.000 U/min.

Café Racer- und Scrambler-Varianten ergänzen das aktuelle Brixton-Portfolio.  KSR plant zudem auch eine Brixton mit 250-Kubik-Motor.

Der weltweite Vertrieb von BRIXTON MOTORCYCLES erfolgt über den österreichischen Hersteller und Vertriebs-Profi KSR, der mit der Eigenmarke KSR MOTO bereits über Europa hinaus bekannt ist und in verschiedenen europäischen Ländern zahlreiche weitere Marken wie z.B. Royal Enfield, Benelli, CFMOTO, Govecs oder Segway vertreibt.

Über die KSR Group

Die österreichische KSR Group entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen für internationale Märkte. Die „smart products“ reflektieren Spaß und Freude genauso wie Funktionalität und Zuverlässigkeit. Die Produktpalette reicht von unkonventionellen Fahrzeugen bis hin zu Unterhaltungs- und Haushaltselektronik.

Mit mehr als 100 Mitarbeitern in ganz Europa und fünf Partnerbüros in Asien zählt die KSR Group zu den führenden Unternehmen in ihren Segmenten. Produkte der KSR Group werden in über 60 Ländern der Erde vertrieben.

 

(Quelle: KSR Group)

Discussion3 Kommentare

  1. Hi,

    könnt Ihr vielleicht in Erfahrung bringen wann die 250 cm³ kommen?

    grEEtZ,
    gongoscho

Leave A Reply