Sonderedition – Suzuki GSX-S 1000 im Moto-GP-Design

0

Suzuki hat eine Sonderedition der GSX-S 1000 im Moto-GP-Design aufgelegt. Das Technikpaket umfasst einen Endschalldämpfer von Yoshimura sowie auf Wunsch einen verstellbaren Kennzeichenträger und dezente LED-Blinker. Optische Besonderheiten des auf 66 Exemplare limitierten Modells sind der große „Suzuki“-Schriftzug, der sich über die gesamte Seite erstreckt, und der Bugspoiler im Design der Moto-GP-Rennmaschine GSX-RR. Mit 12 995 Euro zuzüglich Nebenkosten ergibt sich ein Preisvorteil gegenüber den regulären unverbindlichen Preisempfehlungen aller verbauten Teile inklusive Montagekosten von fast 650 Euro. Die Preise der LED-Blinker und des Kennzeichenträgers gibt es auf Nachfrage.

Suzuki GSX-S 1000
Suzuki GSX-S 1000 im Moto-GP-Design (Quelle: Suzuki)

Der Vierzylinder-Reihenmotor der Suzuki GSX-S 1000 leistet aus 999 ccm Hubraum 145 PS bei 10.000 U/min und schiebt mit einem Drehmoment von 106 Nm vehement voran. Der Vierventiler arbeitet mit einer SDTV Benzineinspritzung und einer Nass-Sumpf Motorschmierung mit Wärmetauscher. Die GSX-S 1000 kommt gerade einmal auf ein fahrwertiges Leergewicht von 209 Kilogramm.

Mit dem Motor und wesentlichen Komponenten der GSX-R1000 gibt Ihnen diese Maschine weltmeisterliche Performance an die Hand. Die Suzuki GSX-S1000 wird von einer modifizierten Version des legendären Motors der GSX-R1000 aus den Baujahren 2005 bis 2008 angetrieben. Neu abgestimmte hängt der Motor phantastisch am Gas und begeistert mit nahtloser, gut kontrollierbarer, Beschleunigung.

Mo – Das Motorradmagazin urteilte jüngst: „Ihr Durchzugs-Ass spielt die GSX-S1000 nicht nur auf dem Papier aus. Schön elastisch schnurrt sie knapp über Standgasdrehzahl, auch in hohen Gängen…“

(Text: Auto-Medienportal, Suzuki, Jens Schultze)

Leave A Reply