Honda Goldwing - Reisekomfort auf zwei Rädern

Honda Goldwing

Im Herbst 1974 feierte die erste Honda Goldwing Weltpremiere und setzte völlig neue Maßstäbe in Sachen Reisekomfort. Mit dem neu entwickelten, flüssigkeitsgekühlten Vierzylinder-Boxermotor stieß Honda auch beim Hubraum in neue Sphären vor, wenn auch nicht lange in einer Alleinstellung. Der Motor war eine Wucht, zog wie eine Lokomotive und war in Sachen Laufruhe kaum zu übertreffen.

Obwohl das Fahrwerk der Gold Wing lange Zeit Anlass zur Kritik gab, besserte der japanische Motorradhersteller kontinuierlich nach und etablierte die Honda Goldwing erfolgreich im Segment der komfortablen Reisemotorräder, die sich hinter den Luxustouren aus Milwaukee nicht verstecken brauchten.

Mit den Jahren entwickelte sich die Goldwing vom einstigen ‚Naked Bike‘ zur voll-verkleideten Reisesänfte mit üppiger Ausstattung und jeglichem Komfort. Selbst ein Rückwärtsgang fehlte ab 1988 nicht mehr und ein Tempomat gehörte für einige US-Modelle ebenso zur Selbstverständlichkeit.

Honda Goldwing Modelle:

Beiträge zur Honda Goldwing View all