Yamaha überrascht mit der XSR 125

0

Die Yamaha XSR125 ist das neueste Bike aus der Sport Heritage Modellreihe des japanischen Motorradherstellers, die vom Flaggschiff XSR900 mit dem beeindruckenden Dreizylinder-Motor angeführt wird. Darunter positionieren die Japaner XSR700. Mit der ab Juni erhältliche XSR125 will Yamaha nun ein weiteres Stück des Kuchens der boomenden 125er Klasse abbekommen und avisiert mit dem Modell neue Zielgruppen.

Die XSR 125 orientiert sich nicht nur beim Design an den größeren Modellen. Mit der XSR700 und XSR900 teilt sich die 125er auch viele Merkmale, wie beispielsweise den LED-Scheinwerfer und das Voll-LCD-Cockpit. Ein leichter Deltabox-Rahmen und die Upside-Down-Gabel sorgen für ein scharfes Handling mit viel Komfort.

Mit der XSR 125 will Yamaha neue Zielgruppen ansprechen
Mit der XSR 125 will Yamaha neue Zielgruppen ansprechen (Foto: Yamaha)

Der Motor ist der gleiche wie in der Yamaha MT-125 und R 125. Mit 15 PS ist die Maschine nicht nur eine der leistungsstärksten in ihrer Klasse, sondern bietet auch das zulässige Maximum in der A1-Führerscheinkategorie.

Eines der wichtigsten technologischen Merkmale der Yamaha XSR 125 ist die variable Ventilsteuerung (VVA-System: Variable Valve Actuation), durch das der Motor im unteren Drehzahlbereich ausreichend Drehmoment liefern und bei höheren Drehzahlen seine herausragende Leistung entfalten kann. Das Ergebnis ist ein Motorrad, das im Stadtverkehr einfach und angenehm zu fahren ist, aber auch auf der Autobahn Fahrspaß bietet. Die XSR125 ist zudem vollständig EU5-konform.

Der 125er Motor wird auch in der MT-125 verbaut
Der 125er Motor wird auch in der MT-125 verbaut (Foto: Yamaha)

Das 17-Zoll-Vorderrad wird in einer Upside-down-Gabel mit 37 Millimetern Durchmeser geführt, Scheinwerfer und Leuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Die Reifen der neuen XSR 125 betonen mit ihrem Blockprofil das zeitlose Aussehen und bieten gleichzeitig hervorragende Haftung. Das Zusammenspiel eines breiten 140/70-17-Hinterrads und eines 110/70-17-Vorderrads in Kombination mit den 10-Speichen-Leichtmetallfelgen sorgt für ein geringes ungefedertes Gewicht. 

XSR 125 mit 17 Zoll Fahrwerk und Blockreifen
XSR 125 mit 17 Zoll Fahrwerk und Blockreifen (Foto: Yamaha)

Die Sitzhöhe der Yamaha XSR 125 beträgt 81 Zentimeter. Allerdings sitzt man mehr auf der Maschine – ähnlich zur Husqvarna Svartpilen 125. Das Cockpit liefert die Fahrinformationen in einer LCD-Anzeige hell auf dunklem Hintergrund. Zur Ausstattung gehören außerdem eine gesteppte Sitzbank, lackierte Kotflügel und Aluminiumteile.

Auf der XSR125 hockt der Fahrer recht hoch
Auf der XSR125 hockt der Fahrer recht hoch (Foto: Yamaha)

Die Yamaha XSR 125 ist in drei Farben: Redline (VRSK), Tech Black (MDNM6) und Impact Yellow (CPY) erhältlich. Inklusive Nebenkosten liegt sie bei 4.649 Euro. Damit ist sie einige hundert Euro günstiger als die beiden anderen Leichtkrafträder der Marke.

Die Yamaha XSR 125 ist ab Juni 2021 in drei Farben erhältlich
Die Yamaha XSR 125 ist ab Juni 2021 in drei Farben erhältlich (Foto: Yamaha)

Originalzubehör ab Werk verfügbar

Wer mag, kann seine XSR 125 ohne großen Aufwand einzigartig gestalten. Hierfür bietet Yamaha ein Racer Kit und ein Urban Kit an, welche die Yamaha Partner direkt vor Ort montieren:

  • Das Racer Kit besteht aus Scheinwerferverkleidung und Startnummerntafeln (vorne und seitlich).
  • Das Urban Kit umfasst ein Windschild sowie Motorabdeckung, Kühlerverkleidung und Seitendeckel aus Aluminium.

Alle Teile der Kits können aber auch einzeln gekauft werden. Außerdem gibt es für die XSR 125 neben den Kits auch einen Akrapović-Schalldämpfer, einen Kennzeichenhalter, eine untere Seitenverkleidung, eine Café Racer-Verkleidung und Knie-Pads und mehr.

Auch für die 125er wird Yamaha viel Zubehör anbieten
Auch für die 125er wird Yamaha viel Zubehör anbieten (Foto: Yamaha)

Technische Daten Yamaha XSR 125

Motor:

  • Motortyp: Flüssigkeitsgekühlt, OHC, 1-Zylinder-Motor, 4-Takt
  • Hubraum: 124 ccm
  • Bohrung x Hub: 52,0 x 58,6 mm
  • Verdichtung: 11.2 : 1
  • Leistung: 15 PS bei 10.000/min
  • Drehmoment: 11,5 Nm bei 8.000/min
  • Getriebe: sequentielles Getriebe, 6-Gang
  • Sekundärantrieb: Kette
  • Gemischaufbereitung: Elektronische Benzineinspritzung

Fahrwerk, Rahmen:

  • Rahmenbauart: Brückenrohrrahmen
  • Lenkkopfwinkel: 26º
  • Nachlauf: 95 mm
  • Federung vorn: Upside-Down-Gabel, Ø 37 mm, 130 mm Federweg
  • Federung hinten: Schwinge, 110 mm Federweg
  • Bremse vorn: Hydraulische Scheibenbremse, Ø 267 mm
  • Bremse hinten: Hydraulische Scheibenbremse, Ø 220 mm
  • Reifen vorn: 110/70-17
  • Reifen hinten: 140/70-17

Maße, Gewichte, Verbrauch

  • Länge: 1.960 mm
  • Radstand: 1.330 mm
  • Sitzhöhe: 815
  • Gewicht, fahrfertig, vollgetankt: 140 kg
  • Tankinhalt: 11 Liter
  • Öltankinhalt: 1,05 Liter
  • Kraftstoffverbrauch: 2,1 Liter/100 km

Leave A Reply