Matthias Walkner gewinnt mit KTM die Rallye Dakar 2018

0

Sharing is caring!

Nach tausenden Rennkilometern ging die Rallye Dakar 2018 im argentinischen Córdoba zu Ende. Der Gewinner der diesjährigen Rallye Dakar kommt aus Österreich und heißt Matthias Walkner. Für den Red Bull KTM Factory Racing Fahrer reichte Platz acht auf der 14. und letzten Etappe des Rennens, um sich seinen hart erkämpften Vorsprung für den Gesamtsieg zu sichern.

Rallye Dakar 2018
Matthias Walkner gewinnt die Rallye Dakar 2018 (Foto: Florent Gooden/DPPI)

Für KTM ist dies gleichzeitig der 17. Markensieg in Folge. Sein Teamkollege Toby Price belegte einen beeindruckenden dritten Platz in der Gesamtwertung. Knapp geschlagen geben musste sich Kevin Benavides auf Honda, der in seiner Heimat als Zweiplatzierter die Rallye Dakar 2018 erfolgreich beendete. Die letzte Etappe entschied er mit knappem Vorsprung für sich.

Rallye Dakar 2018
Kevin Benavides aus Argentinien wird Zweiter der Rallye (Foto: DPPI)

Für Yamaha lief es in diesem Jahr nicht besonders gut. Auf der 10. Etappe riskierte der bis dato führende Adrien Van Beveren zu viel, stürzte schwer und musste das Rennen aufgeben. Mit Platz 16 beendete Rodney Faggotter, der mit seiner WR450F Rally eine konstante Leistung bei der Dakar 2018 fuhr, als bester Yamaha-Pilot das Südamerika-Abenteuer.

Rallye Dakar 2018
Bester Yamaha-Fahrer: Rodney Faggotter (Foto: Yamaha Motor Europe)

Hingegen kann das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team auf eine respektable Rallye zurückblicken. Pablo Quintanilla aus Chile kam mit Platz acht in die Top 10 der Dakar 20018. Sein Teamkollege Andrew Short beendete seine erste Dakar als Siebzehnter.

Rallye Dakar 2018
Überflieger aus Chile: Pablo Quintanilla wird 8. (Foto: Frederic Le Floc’h / DPPI)

Die letzte Etappe am Samstag war verglichen mit den Vortagen ein kurzes Abenteuer und bestand aus einem 120 km langen Zeit-Special und einer 166 km langen Verbindungsstrecke rund um die Stadt Córdoba.

Wir haben die schönsten Momente der Rallye Dakar 2018 in der Bildergalerie oben für euch zusammengestellt.

1 Tag zuvor: 907 Kilometer von San Juan nach Cordoba

Die 13. Etappe erwies sich als eine weitere lange und anstrengende Etappe, die über 907 Kilometer von San Juan im Westen nach Córdoba im Osten Argentiniens führte. Der längste Tag der Rallye erwies sich als echter Test für alle Fahrer und bestand aus er 483 km Verbindung und zwei separaten Zeitspecials über 424 Kilometer. Diese Etappe erforderte höchste Ausdauer der Fahrer auf einer Strecke mit einer schwierigen Geländemischung.

Sieger dieser anspruchsvollen Etappe der Rallye Dakar 2018 wurde Toby Price. Dieser Sieg sichert ihm den dritten Platz in der vorläufigen Gesamtwertung, nur fünf Minuten hinter dem Zweitplatzierten. Dritter auf der vorletzten Etappe wurde Antoine Meo. Matthias Walkner, der auf einen sicheren vierten Platz fuhr, behielt seine Führung in der Gesamtwertung.

Mit einer weiteren beständigen Etappenshow in Südamerika ist Yamalube Yamaha Rally Team Fahrer Rodney Faggotter in der vorläufigen Gesamtwertung der Dakar Rallye 2018 auf den 16. Rang aufgestiegen. Diese Platzierung sollte auch nach der finalen Etappe weiterhin Bestand haben.

Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Fahrer Pablo Quintanilla machte mit einem 12. Platz auf der Tagesetappe einen weiteren Schritt in der vorläufigen Gesamtwertung nach vorne.

Gesamtwertung in der Motorrad-Kategorie der Rallye Dakar 2018

PlatzNo.FahrerNationalitätTeamMotorradZeitRückstand
12MATTHIAS WALKNERÖsterreichRED BULL KTM FACTORY TEAMKTM 450 Rally 43H 06' 01''
247KEVIN BENAVIDESArgentinienMONSTER ENERGY HONDA TEAMHonda CRF450 Rally43H 22' 54''+ 00H 16' 53''
38TOBY PRICEAustralienRED BULL KTM FACTORY TEAMKTM 450 Rally 43H 29' 02''+ 00H 23' 01''
419ANTOINE MEOFrankreichRED BULL KTM FACTORY TEAMKTM 450 Rally 43H 53' 29''+ 00H 47' 28''
53GERARD FARRES GUELLSpanienHIMOINSA RACING TEAM.KTM 450 Rally Replika44H 07' 05''+ 01H 01' 04''
640JOHNNY AUBERTFrankreichGAS GAS MOTORSPORTGAS GAS Rally Replic44H 59' 54''+ 01H 53' 53''
761ORIOL MENASpanienHERO MOTOSPORTS TEAM RALLYHero RR 450 Rally45H 28' 53''+ 02H 22' 52''
810PABLO QUINTANILLAChileROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACINGHusqvarna FR 450 Rally 45H 30' 06''+ 02H 24' 05''
929DANIEL OLIVERAS CARRERASSpanienHIMOINSA RACING TEAM.KTM 450 Rally 45H 43' 21''+ 02H 37' 20''
1068JOSE IGNACIO CORNEJO FLORIMOChileMONSTER ENERGY HONDA TEAMHonda CRF450 Rally45H 48' 37''+ 02H 42' 36''
20180121_Dakar-Winner_2018.xlsx

 

Leave A Reply