Führungswechsel auf der 10. Etappe der Dakar 2018

0

Nach einer – aufgrund von extremen Wetterbedingungen – abgebrochenen 9. Etappe entpuppte sich der erste Tag in Argentinien als schwer zu navigieren. Die 10. Etappe setzte sich aus einer 424 Kilometer langen Verbindung und einem Zeit-Specials über eine 373 Kilometer lange Strecke, die sich durch die Dünen und Flussbetten der Catamarca-Region schlängelte, bevor sie ihr Ziel in der Stadt Belén fand.

Am besten fand sich Matthias Walkner in diesem Terrain zurecht, der diese Etappe als erster Fahrer in der Motorrad-Kategorie beendete. Neben seinem Tagessieg freut sich der Österreicher vor allem über Gesamtwertung, die er nun mit beachtlichen 39 Minuten und 42 Sekunden Vorsprung anführt.

Seine Teamkollegen Toby Price und Antoine Meo legten zwar einen guten Start hin, verloren aber in der zweiten Hälfte der Etappe Zeit und wurden schließlich nur 19. und 26. Die KTM-Pilotin Laia Sanz belegte hingegen einen soliden 11. Platz.

Für das Yamalube Yamaha Official Rally Team stand die 10. Etappe am 16. Januar jedoch unter keinem guten Stern. Der bis dato Führende, der Franzose Adrien Van Beveren, riskierte zu viel um seine knappe Führung beizubehalten und stürzte schwer. Die Untersuchungen im Krankenhaus von La Rioja bestätigten, was vermutet wurde: der Yamaha-Pilot zog sich ein gebrochenes Schlüsselbein, zwei gebrochene Rippen und eine Lungenquetschung (Bluterguss in der Lunge) zu und scheidet somit aus der Rallye Dakar 2018 aus. Am heutigen Abend oder Donnerstagmorgen fliegt er zu Reha nach Frankreich zurück. Aber auch das KTM-Team muss ein Opfer beklagen: Luciano Benavides beendet nach einem Sturz die Rallye ebenfalls vorzeitig.

Die Fahrer des Monster Energy Honda Teams platzierten sich im „Mittelfeld“ der Champions: so wurde Joan Barreda wurde Vierzehnter, Kevin Benavides 17. und Ricky Brabec, der auf der 8. Etappe auf Platz 2 landete, fuhr auf die 24. Position.

Husqvarna-Fahrer Pablo Quintanilla nutzte seine große Erfahrung und fuhr auf der 10. Etappe die zweitschnellste Zeit des Tages. Damit stieg er in der vorläufigen Gesamtwertung auf den neunten Platz. Rockstar Energy Teamkollege Andrew Short, kam immerhin in Top 6 der 10. Etappe 10.

Ergebnisse der 10. Etappe der Dakar 2018

PlatzierungStartnummerFahrerNationalitätTeamMotorradZeitRückstand
12MATTHIAS WALKNERÖsterreichRED BULL KTM FACTORY TEAMKTM 450 Rally 04H 52' 26''
210PABLO QUINTANILLAChileROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACINGHusqvarna FR 450 Rally 05H 04' 01''+ 00H 11' 35''
33GERARD FARRES GUELLSpanienHIMOINSA RACING TEAM.KTM 450 Rally Replika05H 08' 47''+ 00H 16' 21''
461ORIOL MENASpanienHERO MOTOSPORTS TEAM RALLYHero RR 450 Rally05H 13' 11''+ 00H 20' 45''
568JOSE IGNACIO CORNEJO FLORIMOChileMONSTER ENERGY HONDA TEAMHonda CRF450 Rally05H 15' 40''+ 00H 23' 14''
654ANDREW SHORTUSAROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACINGHusqvarna FR 450 Rally 05H 16' 39''+ 00H 24' 13''
764MARK SAMUELSUSAMEC TEAMHonda CRF450 Rally05H 17' 16''+ 00H 24' 50''
829DANIEL OLIVERAS CARRERASSpanienHIMOINSA RACING TEAM.KTM 450 Rally 05H 17' 51''+ 00H 25' 25''
917ARMAND MONLEONSpanienDAMING RACING TEAMKTM 450 RR05H 26' 44''+ 00H 34' 18''
1012JUAN PEDRERO GARCIASpanienSHERCO TVS RALLY FACTORYSherco TVS450 RALLYE05H 28' 50''+ 00H 36' 24''
1115LAIA SANZSpanienKTM FACTORY RACING TEAMKTM 450 Rally 05H 29' 01''+ 00H 36' 35''
1240JOHNNY AUBERTFrankreichGAS GAS MOTORSPORTGAS GAS Rally Replic05H 29' 55''+ 00H 37' 29''
1344RODNEY FAGGOTTERAustralienYAMALUBE YAMAHA OFFICIAL RALLY TEAMYamaha WR450F Rally 05H 30' 33''+ 00H 38' 07''
145JOAN BARREDA BORTSpanienMONSTER ENERGY HONDA TEAMHonda CRF450 Rally05H 30' 41''+ 00H 38' 15''
1533DANIEL NOSIGLIA JAGERBolivienHT RALLY RAID HUSQVARNA RACINGHusqvarna FR 450 Rally 05H 32' 48''+ 00H 40' 22''
1634MARC SOLA TERRADELLASSpanienHIMOINSA RACING TEAM.KTM 450 Rally Replika05H 34' 02''+ 00H 41' 36''
1747KEVIN BENAVIDESArgentinienMONSTER ENERGY HONDA TEAMHonda CRF450 Rally05H 40' 01''+ 00H 47' 35''
1860JONATHAN BARRAGAN NEVADOSpanienGAS GAS MOTORSPORTGAS GAS Rally Replic05H 40' 15''+ 00H 47' 49''
198TOBY PRICEAustralienRED BULL KTM FACTORY TEAMKTM 450 Rally 05H 41' 43''+ 00H 49' 17''
2052JACOPO CERUTTIItalienMOTO RACING GROUP (MRG)Husqvarna 450 Rally Replika05H 44' 05''+ 00H 51' 39''

Vorläufige Gesamtwertung nach der 10. Etappe der Dakar 2018

  1. Matthias Walkner (KTM) 32:21:03
  2. Joan Barreda (Honda) 33:00:45
  3. Kevin Benavides (Honda) 33:02:26
  4. Gerard Farres (KTM) 33:08:49
  5. Toby Preis (KTM) 33:11:21
  6. Antoine Meo (KTM) 33:24:38

Leave A Reply