Spezialwerkzeuge und Hilfen zur Restauration der Yamaha RD

0

In der Szene herrscht die Meinung vor, die Yamaha RD sei ohne Spezialwerkzeuge zu warten und zu reparieren, auch von Anfängern. Das hat immer noch fatale Folgen, weil Hammer, Meißel und Brecheisen zum Einsatz kommen, wenn sich der Motor partout nicht zerlegen lassen will oder manche Schrauben und Muttern schlecht zugänglich sind und sehr fest sitzen. Es geht einfach nicht ohne ein gut sortiertes Arsenal an käuflichen und selbst gebauten Spezialwerkzeugen und Hilfsmitteln. Eine Auswahl wird hier gezeigt – bei weitem nicht alles.

Polradabzieher

Mit etwa 10,- Euro mit das preiswerteste aller Yamaha RD LC Spezialwerkzeuge und zugleich das am meisten missachtete: Der Polradabzieher M27 x 1 Linksgewinde. Wird statt dessen ein Klauenabzieher verwendet, ist das 800,- Euro teure Polrad schrottreif. Wird es trotz Unwucht weiter gefahren, zerstört es zuerst die Kurbelwelle und dann die Hauptlagerbohrungen im Motorgehäuse.

Polradabzieher
Ein Polradabzieher mit Linksgewinde ist Gold wert (Foto: Heiner Jakob)
Polradhalter
Universeller Polradhalter, selbst gebaut aus Flachstahl 8 x 20 – seit 20 Jahren im Einsatz. Der Hebel kann nicht lang genug sein… (Foto: Heiner Jakob)

Weist das Polrad auch nur geringste Spuren von äußeren Beschädigungen auf, ist es unabdingbar, die Wuchtung zu prüfen. Ein unwuchtiges Polrad vibriert und zerstört die Kurbelwelle und das Motorgehäuse. Die Schneiden bestehen aus nicht magnetischem Stahl, damit die Permanentmagnete des Polrads die Prüfung nicht beeinträchtigen und das Ergebnis verfälschen.

Yamaha RD restaurieren
Polrad-Prüfung an der Yamaha RD (Foto: Heiner Jakob)

Werkzeuge für die (De)Montage der Kupplung

Für die Demontage bzw. Montage der Yamaha RD Kupplung werden einige Spezialwerkzeuge benötigt. Hier die wichtigsten Hilfsmittel, auf die nicht verzichtet werden sollte:

Yamaha RD Kupplung
Unabdingbar – das Kupplungshaltewerkzeug
Yamaha RD Kupplung
Nietvorrichtung für den Kupplungskorb (Foto: Heiner Jakob)

Die Nietvorrichtung kommt bei der Verbindung von Kupplungskorb und Zahnrad nach Erneuerung der Rückdämpfer zum Einsatz. Mehr hierzu im Beitrag „Anleitung zur Reparatur einer Yamaha RD Kupplung.“

Das Sicherungsblech für die Kupplungszentralmutter sitzt recht tief und lässt sich mit normalen Werkzeugen nicht sorgfältig beibiegen. Man braucht dazu eine solche umgebaute Zange mit schlanken, langen Greifern. Von Knippex gibt es eine schlanke Wasserpumpenzange fertig zu kaufen.

Yamaha RD Kupplung
Knippex-Zange (Foto: Heiner Jakob)

Hilfreiche Spezialwerkzeuge für die RD Kurbelwelle

Zum Blockieren der Kurbelwelle hilft ein selbstgebautes Werkzeug aus einem heraus getrennten Segment des Kupplungszahnrads und einem Stück Flachstahl. Der Hinweis im offiziellen Yamaha Werkstattbuch, als Demontage- und Montagehilfe einen Lappen zwischen Primärritzel und Kupplungszahnrad zu klemmen, hat schon tausende Kurbelwellen zerstört. Dieser Übersetzungsführer ist ein Skandal und zeugt auch von der Arroganz der Yamaha-Leute. Man hat sich nie die Mühe gemacht, den Fehler zu korrigieren oder zumindest darauf hinzuweisen. Vielleicht war es ja auch schlicht ein Trick, um das Ersatzteilgeschäft zu forcieren.

Yamaha RD Kurbelwelle
Haltewerkzeug zum Fixieren der Kurbelwelle (Foto: Heiner Jakob)

Ohne Rundlaufprüfung sollte man keine Kurbelwelle einbauen. N I E M A L S die Welle zwischen Spitzen aufnehmen, um den Rundlauf zu kontrollieren. Selbst der minimale Druck der Spitzen verformt die Welle im elastischen Bereich – beschädigt sie also nicht – und bringt ein falsches Messergebnis. Immer die Welle in der Mitte auf Prismen lagern. Eine gute Welle schlägt an keiner Stelle mehr als 0,02 mm. Zum Feinjustieren der Welle braucht man Erfahrung und Geschick. Die Kunst besteht darin, mit möglichst wenig Krafteinwirkung an den richtigen stellen anzusetzen, um den Rundlauf zu optimieren. Der berühmte Kupferhammer ist garantiert nicht das einzige und auch nicht das Werkzeug der ersten Wahl.  Im Idealfall ist nach dem Pressen keine Nacharbeit nötig.

Yamaha RD Kurbelwelle
Beim Prüfen der Kurbelwelle diese immer in der Mitte auf Prismen lagern (Foto: Heiner Jakob)

Sonstige Werkzeuge für die Yamaha RD Restauration

Yamaha RD restaurieren
Hülse zum Einpressen des Wasserpumpen-Dichtrings (Foto: Heiner Jakob)

Für die Restaurierung der Yamaha RD braucht man ein ganzes Arsenal an abgedrehten Nüssen, um Schrauben und Muttern richtig packen zu können, um Beschädigungen zu vermeiden und die erforderlichen Kräfte übertragen zu können.

Yamaha RD restaurieren
Unabdingbar: Nüssen in verschiedenen Größen (Foto: Heiner Jakob)

Yamaha RD restaurieren

Beim Ausbau des Motors braucht man ein Hilfsmittel, um den vom Öltank kommenden Ölschlauch abzudichten. Dieses feine Teil stammt aus dem Weinbau, genauer gesagt aus dem Kellereibedarf (Foto: Heiner Jakob)

Yamaha RD restaurieren
Messuhr mit Adapter für das Zündkerzengewinde. Nur mit einer kleinen Messuhr lässt sich das Teil am eingebauten Motor verwenden (Foto: Heiner Jakob)

Damit beim Strahlen keine Dichtflächen geschädigt werden, kommt diese Hilfsvorrichtung zum Einsatz. Dennoch ist nach dem Strahlen eine penible Reinigungsprozedur angesagt, weil das feine Strahlmittel – in diesem Fall Glasgranulat – buchstäblich bis in den letzten Winkel gelangt.

Yamaha RD restaurieren
Dichtfläche gegen eindringendes Strahlmittel (Foto: Heiner Jakob)

Werkzeuge für Arbeiten am Vergaser

Yamaha RD restaurieren
Werkzeug zum Demontieren und Montieren des Düsenstocks im Vergaser (Foto: Heiner Jakob)
Yamaha RD Vergaser
Dünn angeschliffener Dorn zum Austreiben der Schwimmerachsen am Vergaser (Foto: Heiner Jakob)
Yamaha RD Vergaser
Flach geschliffener 12er Maulschlüssel für die Demontage und Montage der Chokeeinheit am linken Vergaser (Foto: Heiner Jakob)

Hilfreiche Spezialwerkzeuge für die Auspuffmontage

Ein selbst gebauter „Flötenzieher“ zum Ausbauen der Schalldämpfereinsätze an der Yamaha RD. Mit dem Haken (links unten im Bild) packt man die Flöte und schlägt mit dem Kupferhammer gegen den Absatz (rechts oben), während man das Teil am Griff festhält.

Yamaha RD Auspuff
Der „Flötenzieher“ (Foto: Heiner Jakob)

Mit dieser selbst gebauten und zugegeben rustikalen Vorrichtung lassen sich verbeulte und verbogene RD-Auspuffanlagen pass-genau neu zusammen setzen. Neuteile gibt es von Yamaha nicht mehr. Man muss sehen, dass man unter Umständen aus mehreren beschädigten Anlagen durch auseinander Trennen und wieder neu zusammen Fügen wieder etwas Ordentliches Zusammen bekommt.

Yamaha RD Auspuff
Eigenbau: Ständer zur Richtung von Yamaha RD Auspuffanlagen (Foto: Heiner Jakob)

Dass die Auspuffflansche an gebrauchten Yamaha RD Auspuffanlagen krumm sind und weder dichten noch Halt geben, ist leider eher der Normalfall als die Ausnahme. Mit dieser selbst gebauten Vorrichtung werden die Flansche wieder plan. Man zieht die Schrauben so weit an, bis der Flansch leicht überdehnt ist. Leider herrscht ein ziemliches Chaos bei den Auspuffanlagen. Siehe hierzu Kapitel 7.3 unter Yamaha RD LC Restaurierung. Oft ist die Ursache ein zu dicker Dichtring. Die Dichtringe unterscheiden sich nach Auspuffversion – eine Wissenschaft für sich.

Spezialwerkzeuge für die Yamaha RD Restauration
Werkzeug zum Richten der Auspuffflansche (Foto: Heiner Jakob)

Notwendige Werkzeuge für Arbeiten an Motor und Bremse

Zum Zerlegen der Bremspumpe benötigt man eine Seegerringzange mit langen, schlanken Greifern. Man kann sie fertig kaufen (oben im Bild) oder eine hochwertige gerade Zange so zuschleifen, dass man den Seegerring gut packen kann.

Yamaha RD restaurieren
Seegerringzangensatz (Foto: Heiner Jakob)

 

Die  Schaltwellenlagerung ist immer ausgeschlagen. Zum Tauschen der Buchse braucht man ein Werkzeug. Allerdings wurde die Buchse im Zuge der Yamaha-Modellpflege irgendwann eingespart, und die Schaltwelle direkt im Aluminium des Seitendeckels gelagert. In diesem Fall muss man auf 11,8 mm aufbohren und anschließend mit der Reibahle auf 12 H7 aufreiben, um eine Sintermetallbuchse montieren zu können.

Spezialwerkzeuge für die Yamaha RD Restauration
Werkzeug für die Schaltwellenbuchse (Foto: Heiner Jakob)

Erneuerung der Stehbolzenbohrung am RD-Zylinder

Yamaha RD restaurieren
Vorrichtung zum exakten Bohren Stehbolzenbohrung (Foto: Heiner Jakob)
Yamaha RD restaurieren
Vorrichtung zum exakten Bohren Stehbolzenbohrung (Foto: Heiner Jakob)
Yamaha RD restaurieren
Vorrichtung zum exakten Bohren Stehbolzenbohrung (Foto: Heiner Jakob)

 

Yamaha RD restaurieren
Eindrehwerkzeug für Stehbolzen mit einer Langmutter aus dem Sanitärhandel (Foto: Heiner Jakob)
Spezialwerkzeuge für die Yamaha RD Restauration
Vorrichtung zum präzisen Verpressen des Kurbelwellen-Mittelstücks (Foto: Heiner Jakob)
Yamaha RD restaurieren
Plastikschläuche über den Stehbolzen schützen Kolben und Ringe bei der Motormontage (Foto: Heiner Jakob)

Eine Gummimatte schützt den Rahmens beim Aus- und Einbau des Motors. Ein längs geschlitztes Stück Gartenschlauch verhindert Kratzer durch die Auspuffbolzen.

Yamaha RD restaurieren
Schutz gegen Kratzer am Rahmen während der Motormontage (Foto: Heiner Jakob)

 

Copyright Heiner Jakob
Yamaha RD

Leave A Reply