Mach mit und werde Teil der Nippon-Classic Story!

Motorrevision

Motorradfahren ist Deine Leidenschaft und Du bist vom Oldtimer-Virus infiziert? In Deiner Garage stehen liebevoll hergerichtete Old- und Youngtimer „made in Japan“? Du kennst jede Schraube Deiner Maschine aus dem ‚Effeff‘ und die richtige Lösung für manch kniffliges Problem? Mit Deinem Kumpel restaurierst Du gerade das nächste Winterprojekt oder baust einen einmaligen Café Racer auf? Perfekt!

Dann mach mit bei Nippon-Classic.de und hilf, dass bedeutende Motorradgeschichte nicht vergessen wird und wertvolle Erfahrungen unter Oldtimer-Liebhabern geteilt werden! Nippon-Classic.de möchte das historische Erbe bewahren und das Thema Motorrad-Oldtimer auch einem jungen Publikum zugänglich machen.

Nippon-Classic.de freut sich über Motorrad-Enthusiasten, die mit eigenen Erfahrungs- und Restaurationsberichten Teil von Nippon-Classic werden möchten. Natürlich betrifft das auch tolle Bilder, Werbung und Prospekte von Honda, Kawasaki, Suzuki oder Yamaha und fast vergessenen Marken wie Meguro, Hosk oder Hurricane.

Ich freue mich, wenn Du einen interessanten Beitrag auf Nippon-Classic.de veröffentlichen möchtest. Selbstverständlich werden Autoren- und Bildquellen genannt. Oder du möchtest Deine Geschichte hier selbst als ‚Gastautor‘ publizieren? Herzlich willkommen in der Nippon-Classic.de Community! Ich freue mich über Deinen Anruf oder Deine Zuschrift!

Präsentiere Dein Motorrad!

Ganz egal, ob Du einen schönen Klassiker fährst oder ein spannendes Custom Bike gebaut hast, hier auf Nippon-Classic.de bist Du genau richtig und reiche uns Deine Fotos und eventuell ein paar Stichpunkte dazu ein. Es ist dabei nicht wichtig, ob Dein Motorrad in der Deiner Garage hergerichtet wurde oder eine professionelle Werkstatt in Deinem Auftrag tätig wurde. Unsere Leser interessieren sich für jeden japanischen Klassiker oder Umbau. Natürlich sind wir auch offen für Fabrikate anderer Marken.

Als hochwertiges Online-Magazin ist Nippon-Classic.de allerdings auf hochauflösende, gut belichtete und scharfe Fotos und eine ansprechende Bildgestaltung angewiesen. Das wäre aber auch die einzige Einschränkung.

Eine gute System- oder Spiegelreflexkamera kann wahre Wunder vollbringen ohne ein „Studium“ absolviert zu haben. Sehr schön macht sich eine gewisse Unschärfe des Hintergrunds, die man mit Objektiven, die Blendenwerte von f/2,8 oder weniger ermöglichen, sehr gut erreicht. So kommt euer Motorrad noch schöner zur Geltung und Unwichtiges verschwimmt. Natürlich übernehmen wir bei Bedarf gerne ein paar Retuschen mit einem Bildbearbeitungsprogramm. So kann beispielsweise ein schönes Ergebnis aussehen:

Yamaha RD 250 Café Racer
Schöne Yamaha RD 250 Café Racer Komposition von Pascal Locher (Quelle: Pascal Locher)

Zum Upload empfehle ich gerne WeTransfer, was absolut kostenlos ist und kinderleicht funktioniert. Aber auch Dropbox oder Box.com sind geeignete Wege mehrere Fotos verlustfrei zu senden. Selbstredend schmücken wir uns nicht mit fremden Federn und geben die Bildquelle namentlich an und linken auch zu Seiten des Fotografen oder einen eigenen Kanal, wenn ihr das wünscht.

Alle Kontaktdaten findest Du im Impressum oder auf der Kontaktseite direkt.