Travis Pastrana überholt Evel Knievel in Las Vegas

0

Sharing is caring!

In den USA dürfte wohl jeder die ehemalige Stunt-Ikone Evel Knievel kennen. Und hierzulande werden es nicht Wenige sein, den der Stuntman mit den atemberaubenden Motorradaktionen ein Begriff sein wird. Im Laufe seiner Karriere begeisterte der Stunt-Godfather Evel Knievel die Motorradwelt mit legendären Sprüngen. Zu seinen berühmtesten Shows zählte der Auftritt vor dem Caesars Palace Hotel & Casino in Las Vegas.

Als Hommage an das Vermächtnis des verrücktesten und mutigsten amerikanischen Stunt-Artisten wiederholte Action-Superstar Travis Pastrana am 8. Juli in Zusammenarbeit mit Indian Motorcycle und der Action-Entertainment-Show Nitro Circus drei legendäre Sprünge seines Vorbilds Evel Knievel. Das Spektakel fand vor rund 25.000 Zuschauern in Las Vegas statt, wo Pastrana auf einer Indian Scout FTR750 die drei berühmtesten Motorrad-Jumps der Geschichte wiederholte. Er flog bei zwei Sprüngen sogar weiter als sein berühmtes Vorbild Evel Knievel und überwand auch die Wasserfontänen vor dem Caesars Palace.

Schon bei seinem ersten Sprung übertraf der 34-jährige Pastrana eine legendäre Weite von Evel Knievel, indem er statt über 50 sogar über 52 Autos sprang und von Pyrotechnik begleitet sicher landete. Beim anschließenden Sprung flog er sogar in einer Höhe von knapp 59 Metern über 16 moderne Greyhound-Busse. Abschluss der Stuntshow war der Sprung über die 300 Meter breiten und bis zu 150 Meter hohen Wasserfontänen des Springbrunnens vor dem berühmten Caesars Palace, bei dem sich Evel Knievel vor über 50 Jahren lebensgefährlich verletzte.

Auf einer Länge von nur knapp 61 Metern musste Pastrana dabei die Scout FTR750 auf die nötigen knapp 113 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Trotz widriger Bedingungen erreichte der Stuntfahrer mit seiner Maschine sicher die Landerampe hinter den Fontänen. Gekleidet war Pastrana dabei in Anlehnung an Evel Knievels Outfit mit einem weißen Lederanzug und einem in Stars & Stripes lackierten Helm.

Leave A Reply