Honda CRF100L Africa Twin erneut Motorrad des Jahres

0

Die CRF1000L Africa Twin wurde zum zweiten Mal in Folge zum „Motorrad des Jahres“ in der Kategorie Enduro/Supermoto gekürt. Mit 16,0 Prozent der Stimmen fand das Universaltalent großen Zuspruch bei den Lesern der Zeitschrift MOTORRAD.

Bereits zum 20. Mal befragte die Zeitschrift MOTORRAD ihre Leser zu den beliebtesten, aktuellen Motorradmodellen. In diesem Jahr nahmen über 50.000 Teilnehmer an der Leserbefragung teil. In der bedeutsamen Kategorie Enduro/Supermoto sicherte sich die Honda CRF1000L Africa Twin, beflügelt von der neuen Adventure Sports-Variante, zum zweiten Mal in Folge souverän den ersten Platz. Auf die Africa Twin entfielen 16,0 Prozent der Stimmen. Mit großem Zuspruch konnte sie ihren Vorsprung zur starken Konkurrenz deutlich ausbauen. Langstrecken-Tourenfahrer und Weltreisende schätzen sie ebenso wie Motorrad-Enthusiasten, die damit alltägliche Strecken zurücklegen.

Africa Twin
Beliebt: Africa Twin als Adventure Sports-Variante (Foto: Honda)

Die neue Adventure Sports-Variante weitet zudem die Africa Twin-Modellpalette zielgenau in den Offroad-Langstreckenbereich hinein aus. Knapp jeder zweite Kunde entscheidet sich bei der Africa Twin für das innovative und extra für den Offroad Einsatz optimierte Doppelkupplungsgetriebe (DCT). 1988 hat die Africa Twin das Segment der Adventure-Bikes erfunden und sie hat es sich wieder zurückerobert!

Mit der Kawasaki Z900 RS (Retro Bikes), der Ducati Panigale V4 (Sportler) und der Triumph Bonneville Bobber Black (Chopper/Crusier) holten sich gleich drei Neuerscheinungen auf Anhieb den Sieg in der jeweiligen Kategorie.

Zur beliebtesten Marke wurden die Motorräder aus dem Werk in Berlin-Spandau. Mit der S 1000 XR und der R 1200 RS holte BMW den Sieg in den Kategorien Crossover und Tourer/Sporttourer und sicherte sich sieben weitere Podestplätze. Ducati kam insgesamt sechsmal aufs Treppchen.

Leave A Reply