Für einen guten Zweck – Vespa (RED) unterstützt den Global Fund

0

Sharing is caring!

U2-Frontmann Bono und Bobby Shriver gründeten im Jahr 2006 die soziale Initiative (RED). Unter dem (RED)-Label haben schon viele Unternehmen eigene Produkte angeboten, bei denen ein Teil der Erlöse dem  Global Fund zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria zukommen. Vor zwei Jahren landete beispielsweise U2 in Zusammenarbeit mit der Bank of America mit ihrem Song „Invisible“ einen fulminanten Erfolg . In nur 36 Stunden kamen 3,1 Millionen US-$ für den Globalen Fund zusammen.

Bis heute hat (RED) 350 Millionen US-$ für den Globalen Funds eingesammelt. Hunderttausende Menschen in Ghana, Kenia, Lesotho, Ruanda, Südafrika, Swasiland, Tansania und Sambia konnten so mit Unterstützung des Global Funds mit antiretroviralen Medikamenten zur HIV-Bekämpfung bereits versorgt werden.

Nun kreiert Piaggio für (RED) eine schicke, rote Vespa. Vom Erlös  jeder verkauften Vespa (RED) gehen umgerechnet rund 135 Euro an dem Global Fund zur Unterstützung im Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria. Auch die Bill-&-Melinda-Gates-Stiftung steht hinter dem Projekt. Die Vespa RED wird vom 10. bis 13. November auf der Mailänder Motorradmesse EICMA vorgestellt und ab Ende des Jahres ausgeliefert. Den Roller wird es in Europa, Asien und Amerika zu kaufen geben.

Deborah Dugan, CEO, (RED) sagt zu der Zusammenarbeit mit Piaggio: “We’re honoured to have Piaggio join the AIDS fight with the launch of their iconic Vespa RED that will raise money to support the critical work of the Global Fund.”

Wer also noch einen schnittigen Roller sucht und gleichzeitig einen wichtigen humanitären Beitrag leisten möchte, kann mit dem Kauf der Vespa (RED) den Global Funds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria aktiv unterstützen.

Leave A Reply