Benelli TRK 502 – Adventure-Bike für Frischlinge

0

Sharing is caring!

Mit der TRK 502 bewegt sich Benelli erstmals auf neuem Terrain: Mit klassischer Abenteuer-Aufmachung und 230 Millimetern Bodenfreiheit hat die italienische Traditionsmarke ihr erstes Adventure-Bike entwickelt. Der 500 ccm große Zwei-Zylinder-Motor der Benelli TRK 502 ist ebenfalls neu und richtet sich mit seinen 48 PS insbesondere an A2-Führerscheinbesitzer. Die fahrfertig 235 Kilogramm wiegende Reiseenduro rollt auf 17 Zoll Rädern und entwickelt ihre Höchstleistung bei 8.500 U/min. Das maximale Drehmoment von 46 Newtonmetern liegt bei 6.000 Touren an.

Optisch kommt die in China produzierte Benelli TRK 502 recht erwachsen daher. Mit wuchtiger Frontverkleidung und großem Windschild sowie dem 20-Liter-Tank ist das Motorrad eine ziemlich mächtige Erscheinung. Demgegenüber fällt die Sitzhöhe mit 80 Zentimetern moderat aus. Wie alle Vertreterinnen in diesem Segment trägt auch die TRK 502 das typische „Schnabel-Design an der Front, welches auf die Suzuki DR 800 zurückgeht.

Benelli TRK 502
Die TRK 502 ist dank 20-Liter-Tank als Reiseenduro konzipiert (Foto: Benelli)

Den Normverbrauch gibt der Hersteller mit 3,9 Litern je 100 Kilometer an. Die TRK 502 ermöglicht zudem eine Höchstgeschwindigkeit von flotten 165 km/h. Mit Upside-down-Gabel und doppelter Scheibenbremse vorne ist die Benelli TRK 502 gut dabei.

Dank chinesischer Konzernmutter stapelt die Benelli preislich etwas tiefer als die Konkurrenz. 5.999 Euro verlangt Benelli für sein neues Modell (Österreich: 6.499 Euro), das ab sofort erhältlich ist. Im Herbst will Benelli mit dem gleichen Motor dann auch das Scrambler-Modell Leoncino auf den Markt bringen.

Leave A Reply