2018 bekommen Yamaha XSR700 und XSR900 ikonische Farben

0

Sharing is caring!

Inspiriert von unvergesslichen Modell-Ikonen aus unserer Vergangenheit, legte Yamaha bereits vor Jahren die heute erfolgreiche Sport Heritage Reihe auf. Ihre Besonderheit ist die einzigartige Kombination von zeitlosem Stil und Charakter mit aktueller, anspruchsvoller Motor- und Fahrwerks-Technologie. Auch die Custom-Szene ist längst auf das Bike aufmerksam geworden und präsentiert regelmäßig scharf gemachte XSR700 Racer.

Yamaha XSR700 von Rough Crafts aus Taiwan (Quelle: Yamaha Motor Europe)

Zu dieser Reihe gehört auch die Yamaha XSR700, von der Yamaha zwischen 2015 und 2017 mehr als 11.000 Exemplare verkaufen konnte und dieses Modell zu einem der erfolgreichsten dieser Kategorie macht. Mit ihrer herausragenden, linearen Drehmoment-Charakteristik, ihrem agilen Handling, dem attraktiven Aussehen und nicht zuletzt ihrer bemerkenswerten Wirtschaftlichkeit gilt die XSR700 als Inbegriff des Naked Bikes der mittleren Hubraum-Klasse. Ihr außerordentlicher Erfolg in Europa hat auch ein massives Interesse von Presse und Öffentlichkeit in den USA nach sich gezogen und so wird die XSR700 in 2018 auch dort angeboten. Und es sieht ganz danach aus, dass sich die Erfolgsgeschichte auch dort fortschreiben lässt und dass die XSR700 auch in den USA zu einem Besteller wird.

Yamaha XSR700
Yamaha XSR700 MJ 2018 (Foto: Yamaha)

Verneigung vor der Vergangenheit mit dem Blick in die Zukunft

Für 2018 würdigt der Bestseller XSR700 seine Wurzeln mit einem kräftigen, neuen Farbschema, das an die Ikone XS 650 erinnert – das Motorrad, mit dem die 4-Takt-Revolution bei Yamaha begann und das zu einem der bedeutendsten Modelle in der Geschichte von Yamaha wurde.

Die Yamaha XS650 wurde 1968 vorgestellt – also lange bevor die meisten heutigen Käufer der XSR700 geboren wurden. Sie hat große Bedeutung als Yamahas erstes 4-Takt-Motorrad. Mit ihrem damals fortschrittlichen 654 ccm OHC-Parallel-Twin war sie richtungweisend in Sachen Zuverlässigkeit und Leistung. Schnell fand sie eine große Fangemeinde in Europa und den USA und viele, die auch in Clubs zusammengeschlossen sind, halten ihr bis heute die Treue.

Yamaha XS 650
Yamaha XS 650 als Nachfolgerin der XS1 (Quelle: Yamaha)

Als XS650, XS1, XS2 und XS650 Special wurde sie 17 Jahre lang produziert. Sie schaffte es, Yamaha als einen der führenden 4-Takt-Hersteller zu etablieren und das zu einer Zeit, als Yamaha noch eher als 2-Takt-Hersteller angesehen wurde.

Aber nicht nur unter den Liebhaber von Straßenmotorrädern war die XS650 sehr beliebt, sie machte sich auch in der Welt des Rennsports einen Namen. Mit XS650-Motor-Power wurde Kenny Roberts 1973 in den USA AMA Grand National Dirt Track Champion und auch im Motocross-Gespannsport machte sie Furore. Von 1980 bis 1984 wurde sie hier viermal in Serie Weltmeister.

Neues Brilliant Red bei der XSR700 für 2018

Ab Januar 2018 gibt es die XSR700 in der neuen Farb-Option Brilliant Red – eine Homage an die XS2 von 1970.  Wie das XS650-Original hat auch die XSR700 einen Parallel-Twin-Motor mit starkem, linearem Drehmoment, der jede Menge Fahrspaß bietet. Heute, etwa 46 Jahre nachdem Yamaha zum ersten Mal dieses eindrucksvolle Farbschema verwendet hat, zeigt sich auch die XSR700 in Brilliant Red und dokumentiert den wahren Geist unseres ursprünglichen 4-Takt-Twins.

Yamaha XSR700
Ab Januar 2018 gibt es die XSR700 in der neuen Farb-Option Brilliant Red (Foto: Yamaha)
Yamaha XSR700
Die Yamaha XSR700 MJ 2018 (Foto: Yamaha)

Neues Racing Red bei der XSR900

Ab November wird es auch die Yamaha XSR900 in der neuen Farbe Racing Red geben. Diese Lackierung erinnert an die der XS850 aus den 80er Jahren.

 

Leave A Reply