Honda CB4 Interceptor – Hammer-Bike und Hingucker auf der EICMA 2017

0

Sharing is caring!

In diesem Jahr fahren weltweit die Motorradhersteller große Geschütze auf und überraschen das motorradbegeisterte Publikum mit faszinierenden Studien und aufregenden Newcomern des  Jahres 2018. Während Honda zuletzt eher mit konservativen Maschinen auf Kundenfang gehen wollte, erscheint der japanische Hersteller wie ausgewechselt. Nach der erfolgreichen Africa Twin Premiere in 2015 zündet Honda aktuell ein Feuerwerk nach dem anderen.

Erst kürzlich zeigte der Hersteller auf der Tokyo Motorshow die feurige Honda Neo Sports Café Concept mit außergewöhnlicher Tankform. Nun legen die Japaner auf der EICMA 2017 in Mailand mit dem Concept-Bike CB4 Interceptor nach.

Die Design-Studio entstand in der Honda Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Rom und fügt auf eindrucksvolle Weise stilbestimmende Elemente aus dem Endurance Sport der ursprünglichen Formensprache des CB4 Konzeptes hinzu. Mit diesem neuen Konzeptmodell betritt Honda die Welt des Café Racer und wir können nur hoffen, dass die Maschine so in Serie gehen wird.

Die komplett in schwarz gehaltene Honda CB4 Interceptor verbindet Eleganz und Sportlichkeit und lässt gleichzeitig Raum für neue Technologien, die geschickt in die fließenden Designlinien integriert sind. So verfügt die CB4 Interceptor an der Front über eine Art Turbine, die den Fahrtwind in Energie für den Betrieb des Touchscreens im Cockpit umwandelt. Zudem verfügt der Screen über eine Internetanbindung, so dass der Fahrer via Karte navigieren oder Notrufe absetzen kann. Darüber hinaus lassen sich verschiedene Endgeräte anschließen.

Leave A Reply